Cedric Hüsken, Trainer der Hertener Löwen, in der Rosa-Parks-Sporthalle.
+
Hat schnell einen Nachfolger für Dijon Smith gefunden: Löwen-Trainer Cedric Hüsken.

Basketball

Verstärkung: Hertener Löwen holen Lavon Hightower

  • Thomas Braucks
    vonThomas Braucks
    schließen

Nach dem Ende der Ära von Dijon Smith haben die Hertener Löwen den US-Platz zügig neu besetzt. Es kommt ein US-Basketballer, der in der letzten Saison noch für den FC Schalke 04 in der 2. Bundesliga ProA aufgelaufen ist: Lavon Hightower.

Der 23 Jahre alte und knapp zwei Meter große Flügelspieler stammt aus dem US-Bundesstaat North Carolina und spielte unter anderem für das Team der Missouri Western State University in der NCAA Division II. 2019 holte Schalke Lavon Hightower nach Deutschland in die Pro A.

Für die Königsblauen markierte er in 19 Minuten pro Spiel 8,2 Punkte und sammelte 3,9 Rebounds. Allerdings konnte er wegen einer Verletzung nur 13 Mal in der ProA auflaufen, Hightower hatte Pech mit einer Knieverletzung und reiste noch vor dem Corona-Abbruch der Saison wieder heim.

Flügelspieler will sich für andere Klubs empfehlen

Inzwischen ist er wieder fit – und wurde den Löwen aus Schalke wärmstens empfohlen. „Lavon ist ein athletischer Spieler, der nicht nur zum Korb zieht, sondern auch von der Dreierlinie gefährlich“, sagt Trainer Cedric Hüsken. „Als die Möglichkeit bestand, ihn zu holen, haben wir sofort zugeschlagen.“

Über Herten und die Regionalliga West will sich der US-Amerikaner wieder für höhere Aufgaben empfehlen. Wer in der ProA seinen Mann gestanden hat, sollte in der Klasse eine besondere Rolle spielen können – so die Hertener Rechnung. Trainer Hüsken: „Lavon soll als Führungsspieler und als Scorer vorangehen.“

Einsatz im Derby ist noch offen

Die Frage ist nur: Ab wann? In seiner Heimat hat der US-Amerikaner gerade einen Corona-Test absolviert, an diesem Dienstag soll er in Deutschland einfliegen. Ob Hightower zum Saisonstart gegen die BG Dorsten am Samstag auflaufen kann, hängt davon, ob die Löwen bis dahin alle bürokratischen Hürden nehmen.

„Auch wenn es nicht klappt: Vor dem Derby ist mir nicht bange“, sagt Cedric Hüsken. „Die Mannschaft hat in der Vorbereitung bewiesen, dass sie ohne Amerikaner gewinnen kann.“ Lavon Hightower würde sein Debüt in dem Fall am 3. Oktober in Bonn geben – zwei Tage vor seinem 24. Geburtstag.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Warum der FC Marl ein Titelkandidat ist - und der SV Vestia nicht
Warum der FC Marl ein Titelkandidat ist - und der SV Vestia nicht
Warum der FC Marl ein Titelkandidat ist - und der SV Vestia nicht
SV Vestia Disteln muss sich neuen Trainer suchen
SV Vestia Disteln muss sich neuen Trainer suchen
SV Vestia Disteln muss sich neuen Trainer suchen
SV Vestia unterliegt SV Dorsten-Hardt mit 2:3
SV Vestia unterliegt SV Dorsten-Hardt mit 2:3
SV Vestia unterliegt SV Dorsten-Hardt mit 2:3

Kommentare