Verletzt muss Vestia-Torwart Jonas Weeke im zweckel-Spiel das Feld verlassen.
+
Vestia-Torwart Jonas Weeke

Fußball

Keine Hand am Ball - so schlimm steht es um Hertener Torhüter

  • Michael Steyski
    vonMichael Steyski
    schließen

Mit gleich drei Torhütern ist Jörg Breski, Trainer des Bezirksligisten SV Vestia in die Saison gegangen. Stand jetzt steht ihm kein Einziger am Sonntag zur Verfügung.

  • • Bei Landesligist BWW Langenbochum steht der Torwart-Trainer im Tor.
  • • Bei A-Ligist SuS Bertlich hütet der Co-Trainer das Gehäuse.
  • • Bei Bezirksligist SV Vestia ist das Tor verwaist.

Schon seit einigen Tagen fällt beim SV Vestia Stammkeeper Jonas Weeke mit einer Kapselverletzung im Knöchel verletzt aus. Nummer zwei Mark Mahlmeister ist von Beruf Lehrer. Da er Kontakt zu einem corona-infizierten Schüler hatte, musste er zum Test. Das Ergebnis steht noch aus, Mahlmeister befindet sich in Quarantäne. Ebenso die Nummer drei Felix Marx. Seine Mutter ist Lehrerin, ist ebenso in Quarantäne. „Fällt der Test von Felix negativ aus, ist er für Sonntag gesetzt", sagt Breski.

Und wenn nicht? „Dann nehme ich auch Altherren-Torhüter Ralf Thybussek", sagt Breski. Dieser hatte zuletzt beim Reserve-Team seinen Einsatz. Wer dann beim SV Vestia II im Derby gegen die DJK Spvgg. Herten zwischen den Pfosten steht?

Torwart-Probleme kennt auch Nassir Malyar, Coach des Landesligisten BWW Langenbochum. Seine Nummer eins Max Ronneburg plagt sich mit Bandscheiben-Vorfällen herum. „Er wird sicher noch zwei bis drei Wochen ausfallen", sagt Malyar. Deswegen wird wohl am Sonntag in Erle Torwart-Trainer Sebastian Machowiak die Handschuhe überstülpen. Ersatz-Keeper Askin Altiyaprak, frisch aus der Jugend gekommen, wird wohl bei der zweiten Mannschaft zum Einsatz kommen. Denn doch hat sich Phil Klein die Schulter ausgekugelt, Christian Kempf ist am Wochenende verreist.

Aus der Not eine Tugend hat Thomas Droste, Trainer des A-Ligisten SuS Bertlich, gemacht. Mit einer Meniskus-Verletzung fehlt seit Wochen bereits Stamm-Keeper Marco Sievers. Co-Trainer Frank Berndt hat sich bereit erklärt, ins Tor zu gehen. „Mit seiner Routine fehlt er mir leider auf dem Feld“, sagt Droste. Allerdings könnte Berndt derzeit mit Achillessehnen-Problemen im Feld eh nicht auflaufen. „Als Torwart macht Frank nicht die weiten Wege“, fügt Droste hinzu. Gelegentlich hilft im Tor auch Christian Wetklo aus - Ex-Profi beim FC Schalke 04. „Er ist aber beruflich stark eingespannt“, sagt Droste.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

SV Vestia Disteln empängt Ruhrpotthelden - Big-Brotgher-Sieger kommentiert
SV Vestia Disteln empängt Ruhrpotthelden - Big-Brotgher-Sieger kommentiert
SV Vestia Disteln empängt Ruhrpotthelden - Big-Brotgher-Sieger kommentiert
Wenn der „Manuel Neuer“ der Kreisliga A 2 den Olli Kahn schlägt ...
Wenn der „Manuel Neuer“ der Kreisliga A 2 den Olli Kahn schlägt ...
Wenn der „Manuel Neuer“ der Kreisliga A 2 den Olli Kahn schlägt ...
Trotz steigender Corona-Zahlen - Bertlicher Straßenläufe sind in Planung
Trotz steigender Corona-Zahlen - Bertlicher Straßenläufe sind in Planung
Trotz steigender Corona-Zahlen - Bertlicher Straßenläufe sind in Planung
Geplappert: Thomas Joachim bricht Stillschweige-Abkommen
Geplappert: Thomas Joachim bricht Stillschweige-Abkommen
Warum der FC Marl ein Titelkandidat ist - und der SV Vestia nicht
Warum der FC Marl ein Titelkandidat ist - und der SV Vestia nicht
Warum der FC Marl ein Titelkandidat ist - und der SV Vestia nicht

Kommentare