+
Fußball, Feature

Bezirksliga-Vizemeister hoffen auf Relegation

Disteln und Langenbochum drücken am Samstag Wattenscheid die Daumen

KREIS RECKLINGHAUSEN - Der Verbandsfußballausschuss hat die Aufstiegsrelegation für die Bezirksliga-Vizemeister gelost. Voraussetzung für diese Runde ist, dass die SG Wattenscheid 09 in der Regionalliga West den Klassenerhalt schafft.

Die Mannschaft aus der Lohrheide, mit 40 Punktren Tabellen-13., trifft am Samstag (14 Uhr) im letzten Saisonspiel auf den SV Straelen (15. mit 39 Punkten) und darf nicht verlieren. Platz 15 ist der erste Abstiegsplatz. Die Bezirksliga-Vizemeister haben damit spätestens am Samstagnachmittag Gewissheit.

BW Westfalia Langenbochum und SV Vestia Disteln werden damit Wattenscheid die Daumen drücken, einer der beiden Hertener Klubs wird in der Bezirksliga Staffel 9 schließlich die Meisterschaft holen, einer wird in die Relegation müssen.

Gelegenheit, dort die möglichen Gegner unter die Lupe zu nehmen, besteht: Der Vizemeister der Bezirksliga 9 hat in der ersten Runde ein Freilos erwischt und steht damit kampflos in Runde zwei. Dort trifft er entweder auf den Vizemeister der Bezirksliga 11 (RW Deuten oder Eintracht Coesfeld) oder den Vizemeister der Staffel 1. Hier wären FC Bad Oeynhausen, TuS Bruchmühlen und FC RW Kirchlengern mögliche Gegner.

Bis zum Aufstieg in die Landesliga sind insgesamt vier Runden zu spielen, nur der Sieger der Relegation steigt auf. Alle Spiele werden auf neutralen Plätzen im K. o.-System ausgetragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
TuS 05 Sinsen II erwartet Adler Weseke II zum Kellerduell
TuS 05 Sinsen II erwartet Adler Weseke II zum Kellerduell
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
AfD-Politiker Brandner historisch abgewählt: Weidel und Gauland voller Wut
AfD-Politiker Brandner historisch abgewählt: Weidel und Gauland voller Wut
Beim Edeka-Markt in der Innenstadt läuft es gut - und bei Rewe im Egelmeer?
Beim Edeka-Markt in der Innenstadt läuft es gut - und bei Rewe im Egelmeer?

Kommentare