+
Freundschaftliche Geste: Vestia-Trainer Roman Stöckl (l.) und Ingmar Holtkamp - Spielführer der SG Castrop-Rauxel - herzen sich.

Fußball

Vestia-Trainer Roman Stöckl genießt nur kurz den Moment

  • schließen

Kaum hatte Bezirksligist SV Vestia einen gelungenen Saisoneinstand gefeiert, da ging bei Distelns Trainer Roman Stöckl der Blick nach vorne. Schließlich steht eine englische Woche an.

Natürlich durften die Hertener das 5:1 gegen die SG Castrop-Rauxel genießen. "Es hätte auch 9:2 für uns ausgehen können", meint Stöckl mit Blick auf die Chancenverwertung. Das hohe Pressing des SV Vestia war ein Schlüssel zum Erfolg. 

"Wir haben uns vom Anlaufen der Distelner beeindrucken lassen“, bemängelt SG-Trainer Tino Westphal. Westphal war übrigens früher Spieler bei BWW Langenbochum - und nach der Partie sichtlich bedient.

Spvgg. Erkenschwick ist Kreispokal-Gegner

Jetzt bereiten sich die Distelner auf den nächsten Kreispokal-Einsatz vor. Am Donnerstag trifft der Bezirksligist auf eigener Anlage auf den Westfalenligisten Spvgg. Erkenschwick. Die Partie wird um 19 Uhr angepfiffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Wochenmarkt wird zum Jahresende zweimal verschoben - um diese Termine geht es
Wochenmarkt wird zum Jahresende zweimal verschoben - um diese Termine geht es
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Der BVB steht im Champions League-Achtelfinale - Dortmund feiert seinen Helden
Der BVB steht im Champions League-Achtelfinale - Dortmund feiert seinen Helden
Nach einer spektakulären Raubserie schlagen die Ermittler erneut zu
Nach einer spektakulären Raubserie schlagen die Ermittler erneut zu
Amokfahrt in der Silvesternacht in Bottrop und Essen - diese Strafe erwartet den 50-jährigen Täter
Amokfahrt in der Silvesternacht in Bottrop und Essen - diese Strafe erwartet den 50-jährigen Täter

Kommentare