Cheerleading

"Silber" nach Superleistung

BOTTROP - Im Bottroper Movie Park stieg wieder die größte Cheerleader-Veranstaltung Europas - Elite Cheerleading Championship - mit rund 4000 Athleten. Da die Dance-Kategorien am ersten Tag später dran waren, hatten die Hertener Gruppen reichlich Zeit, um sich in Ruhe fertig zu machen.

Zunächst durften die Jüngsten ran, die Tapsys in der Klasse: Peewee Freestyle. „Es waren zwar kleine Fehler im Programm, aber die Trainer waren total zufrieden mit dem Auftritt und auch mit den Punkten“, meint Sprecherin Tanja Straub. Dass es dann nur der siebte und somit letzte Platz wurde (6,45 P), war schade.

Anschließend durften die Magic Paws (Senior Freestyle) ihre Vorrunde bestreiten. Bei den Paws lief es mit nur kleineren Fehlern wie am Schnürchen. Ziel war, mindestens Fünfter zu werden, um das Finale zu erreichen. Als dann Rang fünf und vier genannt wurden, rechneten die Löwen-Cheerleader nicht mehr mit dem Finale. Zur Überraschung wurde es Platz drei, mit 7,82 Punkten. Damit hatten die Hertenerinnen den Deutschen Vizemeister Lucky Charms aus Eichwalde hinter sich gelassen.

Im Finale am Tag darauf legten die Hertenerinnen – nun hoch motiviert – noch eine Schüppe drauf. „Wir haben teilweise neun von zehn Punkten bekommen. Das gab es noch nie“, jubelte nicht nur Straub. 8,15 Zähler bedeuteten am Ende den geteilten zweiten Platz mit dem gleich starken Team Oxygym Seniors (Veendam/NL). Sieger wurden die Silver Stars vom SC Buschhausen (8,45).

Auch die Magic Kitten (Junior Freestyle) steigerten sich gegenüber dem letzten Platz bei der DM. 6,88 Punkte reichten fürs Finale. Und hier bedeuteten 7,37 Zähler dann Rang fünf. Bis zu „Bronze“ fehlten nur 0,1 Punkte.

INFO

Wer Lust hat, beim Cheerleading reinzuschnuppern, kann am 13. Juni zum Probetraining kommen. Mädchen von fünf bis elf Jahren (14-16 Uhr) und ab 12 Jahren (16-19) treffen sich in der Sporthalle der Augusta-Grundschule, Herten-Süd.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare