+
Vestia-Coach Roman Stöckl hat Respekt vor dem BV Rentfort.

Fussball

Darum warnt Vestia-Coach Roman Stöckl vor dem nächsten Gegner

Keine Angst, aber Respekt hat Vestia-Coach Roman Stöckl vor dem BV Rentfort, der am Sonntag an der Fritz-Erler-Straße gastiert. In der Kreisliga A haben der SuS Bertlich und Vestia II ebenfalls Heimspiele.

Erst letzte Woche hat sich Vestia Disteln mit einem Sieg bei der SpVg BG Schwerin weiter in der Spitzengruppe der Bezirksliga Staffel 9 festgesetzt. Vor dem Spiel hatte Trainer Roman Stöckl seine Jungs gewarnt, die Mannschaft agierte auf dem Platz konsequent und fuhr drei Punkte ein. Am Sonntag ist die Aufgabe für die Hertener aber nicht weniger anspruchsvoll. "Ich weiß, dass Rentfort eine sehr gute und eingespielte Mannschaft hat, die an einem guten Tag jede Mannschaft in dieser Liga schlagen kann", warnt Stöckl.

Eine gute Defensive ist der Grundstein

Um dem etwas entgegenzusetzen, muss die Mannschaft der Hertener ebenfalls einen guten Tag erwischen. "Wir müssen hellwach sein und an unsere Grenzen gehen", erklärt Stöckl. Dass die Vestia in den ersten acht Spielen erst fünf Gegentore kassiert hat, spielt den Hertenern zusätzlich in die Karten. "Wenn wir hinten wieder gut stehen, dann haben wir auch eine gute Chance, das Spiel zu gewinnen", so Stöckl.

Den Gegner nicht unterschätzen

In der Kreisliga A2 bestreitet der SuS Bertlich sein viertes Heimspiel in dieser Saison. Die ersten drei gestalteten die Hertener allesamt siegreich. Gegner am Sonntag ist Borussia Ahsen. "Wenn wir zuhause spielen, haben wir immer eine gute Chance, jede Mannschaft zu schlagen", gibt sich SuS-Trainer Thomas Droste kämpferisch. Der Bertlicher Ascheplatz liegt den Gastmannschaften scheinbar nicht, diesen Vorteil nutzt der SuS clever aus. "Wir müssen am Sonntag besonders auf Ahsens Top-Torjäger Constantin Brink aufpassen. Wenn wir in diesem Spiel in Führung gehen, wird es schwer, uns zu schlagen", erklärt Droste.

Disteln II ist Außenseiter

Auch die zweite Mannschaft von Vestia Disteln ist am Sonntag im Einsatz. Los geht's aber schon um 13 Uhr, wenn die Elf von Trainer Christian Zimmermann den FC/JS Hillerheide empfängt. Die Recklinghäuser sind aktuell Tabellenzweiter. "Favorit sind wir in diesem Spiel mit Sicherheit nicht. Wir werden aber alles tun, um zumindest einen Punkt in Herten zu behalten", so Zimmermann vor der Partie.

Landesligist BW Westfalia Langenbochum bestreitet am Sonntag kein Spiel. Die Elf von Spielertrainer Pascal Kötzsch legte schon am Freitagabend in Kaiserau vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Hier wird bald in Marl geblitzt
Hier wird bald in Marl geblitzt
Drei Kinder legen Steine auf Schienen - die Bahn kann nicht mehr rechtzeitig stoppen
Drei Kinder legen Steine auf Schienen - die Bahn kann nicht mehr rechtzeitig stoppen
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar Netto-Filiale überfallen - doch sie kamen zu spät
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar Netto-Filiale überfallen - doch sie kamen zu spät

Kommentare