Fest verbunden mit Herten: Vor dem Saisonstart stellen sich die Regionalliga-Volleyballerinnen des TuS mit Trainern und Betreuern in der Maschinenhalle der Zeche Scherlebeck zum Fototermin.
+
Fest verbunden mit Herten: Vor dem Saisonstart stellen sich die Regionalliga-Volleyballerinnen des TuS mit Trainern und Betreuern in der Maschinenhalle der Zeche Scherlebeck zum Fototermin.

Volleyball

Endlich wieder Regionalliga: TuS Herten sehnt Start herbei

  • Thomas Braucks
    vonThomas Braucks
    schließen

In jeder langen Vorbereitung kommt der Moment, da will eine Mannschaft einfach nur noch raus und endlich um Punkte spielen. Bei den Volleyballerinnen des TuS Herten ist dieser Moment jetzt gekommen.

„Definitiv. Es ist ganz wichtig, dass es endlich losgeht“, sagt Trainer Marvin Hansmann. „Die Mannschaft hat Bock auf einen richtigen Wettkampf.“ Den bekommt sie nun auch geliefert. 

An diesem Sonntag feiern die Hertenerinnen ab 17 Uhr ihre Saisonpremiere in der Regionalliga West bei Union Lüdinghausen. Ein „Fifty-Fifty-Spiel“, wie Marvin Hansmann sagt. Was beide Mannschaften unter Druck zu leisten vermögen, das wagt der Trainer nicht vorherzusagen.

Im Frühjahr hatte Union Lüdinghausen den Klassenerhalt sportlich schon verpasste, profitierte dann aber vom nachträglichen Aufstieg des FCJ Köln II in die 3. Liga und blieb Regionalligist. 

Prognosen sind heikel

„Lüdinghausen hat eine junge Mannschaft. Ich rechne dort mit einem guten Regionalliga-Team, weil alle Spielerinnen seit der letzten Saison einen Leistungssprung nach vorn gemacht haben“, sagt TuS-Trainer Marvin Hansmann. 

Prognosen zum TuS Herten sind heikel. Die Mannschaft hat etablierte Volleyballerinnen mit Erfahrungen sogar in der 2. Liga verloren. Sie hat der TuS durch talentierte Spielerinnen aus unteren Klassen ersetzt. „Es ist kein Geheimnis, dass wir individuell an Qualität verloren haben“, räumt Trainer Hansmann ein. „Aber das wollen wir durch mannschaftliche Geschlossenheit wieder auffangen.“ 

Am Sonntag erhofft sich erste Hinweise, ob die Rechnung aufgeht. „Die Mannschaft wird alles in die Waagschale werfen. Das ist der Plan für Sonntag.“ Was der TuS damit bewegen kann, ist die spannende Frage.

Info: Union Lüdinghausen – TuS Herten, So., 17 Uhr, Sporthalle Auf der Geest 2, Lüdinghausen

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona-Streit bei Kaufland: Über 100 Angestellte im Ruhrgebiet dürfen seit Wochen nicht mehr arbeiten
Corona-Streit bei Kaufland: Über 100 Angestellte im Ruhrgebiet dürfen seit Wochen nicht mehr arbeiten
Erste Läden im neuen Outlet-Center öffnen ab August - Was der Marler Stern plant
Erste Läden im neuen Outlet-Center öffnen ab August - Was der Marler Stern plant
In der Krise zusammenhalten – und DANKE sagen für die Treue
In der Krise zusammenhalten – und DANKE sagen für die Treue
"BVB ist Kommerz pur!" – Dietmar Hopp prangert Doppelmoral unter den Fans an
"BVB ist Kommerz pur!" – Dietmar Hopp prangert Doppelmoral unter den Fans an
Mehr Unfälle mit Radfahrern im Kreisel - ADFC und Stadt haben eine Erklärung
Mehr Unfälle mit Radfahrern im Kreisel - ADFC und Stadt haben eine Erklärung

Kommentare