+
Von drei Gegenspielerinnen umringt: die Hertenerin Ann-Kathrin Mosolf (M.). Foto: Michael Steyski

Frauenfußball

SC-Truppe rettet 1:1 über die Zeit

  • schließen

PASCHENBERG - Ein Punkt ist besser als keiner: Die Kreisliga-A-Fußballerinnen des SC Herten holten gegen den RC Borken-Hoxfeld ein 1:1 (0:1)-Unentschieden.

Es war ein Punkt für die Moral. Dabei war für die Berglöwinnen der Auftakt alles andere als gelungen. Gerade drei Minuten waren verstrichen, da markierte RC-Stürmerin Cornelia Droste mit einem Flachschuss aus 14 Metern das 0:1. Die Gäste machten weiter Druck, waren einem zweiten Treffer nahe. Nur selten schafften die Hertenerinnen Entlastung. 0:1 hieß es auch beim Wechsel.

SC Herten:

Matula - Drapala, Depping, Daum, Spickermann, Bazovicar, Mosolf, Sadowski, Weisser, Mansimzade, Meyer / Stawitzki

Nach der Pause krempelten die Hertenerinnen die Ärmel hoch. Die Belohnung war der Treffer zum 1:1 durch Ann-Kathrin Mosolf (72.). Sie nahm einen Fehlpass der Borkener Deckung auf, ging allein aufs Tor zu und schob den Ball eiskalt ein. Den Punkt retteten die Gastgeberinnen schließlich in Unterzahl – in der 82. Minute gab’s eine Gelb-Rote Karte gegen den SC – über die Zeit. SC-Kapitänin Christina Spickermann bekam zwei Gelbe Karten wegen "aggressiven" Handhebens. "Für mich war das eine lachhafte Entscheidung des Schiedsrichters", meint SC-Trainer Simon Bolz.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

BVB-Superstar Sancho zum FC Bayern? Lothar Matthäus mit deutlicher Ansage
BVB-Superstar Sancho zum FC Bayern? Lothar Matthäus mit deutlicher Ansage
Hospizverein Marl wird 15 Jahre alt: Ehrenamtliche erzählt beeindruckende Geschichte
Hospizverein Marl wird 15 Jahre alt: Ehrenamtliche erzählt beeindruckende Geschichte
Rassistischer Anschlag von Hanau berührt auch viele Hertener
Rassistischer Anschlag von Hanau berührt auch viele Hertener
Schützenkarneval in Waltrop
Schützenkarneval in Waltrop
Das muss man tragen können: Die "Coconut Dream Dancers" überzeugen auch im knappen Tutu
Das muss man tragen können: Die "Coconut Dream Dancers" überzeugen auch im knappen Tutu

Kommentare