+
Kann hier auf das Seppenrader Tor flanken: die Hertenerin Lena Möller (M.). Foto: Lechtenböhmer

Frauenfußball

DJK Spvgg. ringt Fortuna Seppenrade mit 2:0 nieder

  • schließen

KATZENBUSCH - Aller guten Dinge sind drei: Den dritten Erfolg in Serie haben die Bezirksliga-Fußballerinnen der DJK Spvgg. eingefahren - mit dem 2:0 (1:0) gegen Fortuna Seppenrade.

Die Voraussetzungen waren im Hinblick auf das Personal dabei alles andere als rosig. Vor allen Dingen in der Sturmspitze musste die Klebeck-Elf improvisieren. Sowohl die Spielertrainerin als auch Hannah Kober waren nicht mit von der Partie. Frederike Löken bekleidete dafür die Stürmerposition und leitete mit einer guten Balleroberung auch das 1:0 der DJK Spvgg. ein. Am Ende des Angriffs brachte Nadine Rzytki die Katzenbusch-Damen nach einer halben Stunde mit 1:0 in Führung (30.). Mit diesem knappen Vorsprung ging es auch zum Pausentee.

„Defensiv haben wir nichts Nennenswertes zugelassen“, lobt Spielertrainerin Daniela Klebeck ihre Hintermannschaft um Kapitän Lisa Skubsch.An der guten Abwehrreihe bissen sich die Gäste auch in den zweiten 45 Minuten die Zähne aus. Torchancen waren Mangelware – hüben wie drüben, wohlgemerkt. Dafür waren die Hertenerinnen vor dem Fortuna-Tor unheimlich konsequent.

DJK Spvgg. Herten:

Kessler - Möller, Löken, Hasler, Rzytki, Lange, Müller, Skubsch, Marquardt, Breitbach, Niedenführ / Voß, Kolberg

„Da kann ich dieses Mal nicht meckern. Die Chancenverwertung war in Ordnung. Wir hatten zwar noch ein paar kleinere Chancen, die aber keine Hundertprozentigen waren. Mit etwas mehr Glück wären wohl mehr Tore möglich gewesen“, so Klebeck, die bis zur 70. Minute auf die Vorentscheidung warten musste. Die eingewechselte Christiane Voß sorgte mit ihrem Tor für den 2:0-Endstand.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Drei Punkte fürs Selbstvertrauen - SW Röllinghausen feiert  glücklichen Derbysieg
Drei Punkte fürs Selbstvertrauen - SW Röllinghausen feiert  glücklichen Derbysieg
Prozess um Rapper-Schießerei in Oer-Erkenschwick wird neu aufgerollt - aus diesem Grund
Prozess um Rapper-Schießerei in Oer-Erkenschwick wird neu aufgerollt - aus diesem Grund
Rote Ampeln überfahren und Unfall gebaut -  Fahranfänger rast Polizei davon
Rote Ampeln überfahren und Unfall gebaut -  Fahranfänger rast Polizei davon
Schade! Darum leuchtete die neue Bergbau-Landmarke in Herten nur für eine Nacht
Schade! Darum leuchtete die neue Bergbau-Landmarke in Herten nur für eine Nacht
"Rücksichtslos": Warum sich ein Waltroper ganz massiv über den V+E ärgert
"Rücksichtslos": Warum sich ein Waltroper ganz massiv über den V+E ärgert

Kommentare