Fünf Neuzugänge beim Aufsteiger

BW Westfalia Langenbochum hat den Landesliga-Kader komplett

  • schließen

HERTEN - Nach der Mannschaftsfahrt nach Mallorca kommen die Spieler von Landesliga-Aufsteiger BW Westfalia Langenbochum langsam wieder in der Realität an. Den Kader für die kommenden Aufgaben eine Liga höher haben Trainer Pascal Kötzsch und der Sportliche Leiter Marcus Freitag schon zusammen.

Vier Neue waren schon bekannt: Vom VfB Hüls kommen die Brüder Sebastian und Sven Hagemeister nach Langenbochum, vom FC Marl stoßen Florian Kwiatkowski und Justin Singh dazu. Auch der fünfte Neue hat eine Marler Vergangenheit, denn auch Habib Kaya spielte früher für den VfB Hüls. „Habib hat zuletzt nicht mehr gespielt, aber ich habe ihn gefragt, ob er sich das vorstellen könnte“, sagt Pascal Kötzsch über den 35-jährigen defensiven Mittelfeldspieler.

Alle Neuen sind flexibel

Sebastian Hagemeister ist ein Abwehrspieler, in der hinteren Reihe aber vielseitig einsetzbar, wie auch sein Bruder Sven in der Offensive. Auch Kwiatkowski und Singh könnten im Mittelfeld mehrere Positionen bekleiden. Flexibilität war für Pascal Kötzsch auch ein Auswahlkriterium. „Uns hat schon in der abgelaufenen Saison ausgezeichnet, dass mehrere Spieler Tore machen können“, sagt der Trainer.

22 Feldspieler und drei Torhüter

Insgesamt plant Pascal Kötzsch mit einem Kader von 22 Feldspielern und drei Torhütern, zum Aufgebot zählen dann auch mehrere Akteure aus dem eigenen Nachwuchs. Keeper Malte Gottschlich und Thomas Schlüter sind fest eingeplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare