+
Zeigte in Schermbeck eine Glanzleistung: Maximilian Ledat, Torwart der A-Junioren von BWW Langenbochum.

Fußball

A-Jugend von BWW Langenbochum sammelt wichtige Punkte

  • schließen

Jubel bei den A-Junioren von BWW Langenbochum. Mit dem Sieg beim SV Schermbeck haben sich die Schützlinge von Ralf Giera im Bezirksliga-Keller Luft verschafft.

  • BWWL-A-Jugend gewinnt mit 2:1.
  • Zur Pause führen die Gäste mit 1:0.
  • Nach einem Eigentor in der 88. Minute wird es noch einmal spannend.

Die Blau-Weißen tauschten mit den drei Punkten die Plätze mit dem Tabellennachbarn aus Schermbeck. Bereits zweimal kreuzten sich in dieser Saison die Wege beider Vertretungen. Das Hinspiel auf der Sportanlage Nord endete 1:1, im Kreispokal-Viertelfinale setzten sich die Langenbochumer mit 3:1 durch.

In Schermbeck erwischten die Gäste einen guten Start. Nicht unverdient fielin der 36. Minute das Langenbochumer 1:0. Melih Tekin zog von der rechten Seite in die Mitte, drosch den Ball unhaltbar hoch ins linke Eck. Tekin ist übrigens für den4. Volksbank-Jugendsportpreis des Stadtsportverbands Herten nominiert. Mit 1:0 für die Blau-Weißen wurden auch die Seiten getauscht.

Torwart Ledat ist auf dem Posten

Nach dem Wechsel drückte der Oberliga-Nachwuchs auf den Ausgleich. Die Schermbecker probierten es meist mit hohen Bällen in den gegnerischen Strafraum. BWWL-Schlussmann Max Ledat war aber auf dem Posten, pflückte die Bälle - und behielt in zwei "Eins-gegen-Eins"-Situationen ebenfalls die Oberhand.

Mit der Zeit gestalteten die Hertener die Partie offener. Für das 2:0 zeichnete ein Abwehrmann verantwortlich. Tarik Aydinli marschierte  über das halbe Spielfeld, wurde nicht angegriffen. 20 Meter vor dem Tor zog Aydinli ab, schon schlug der Ball neben dem Pfosten ein (79.).

Wittfoth trifft unglücklich ins eigene Netz

Das war aber noch nicht die Entscheidung. In Minute 88 unterlief Niels Wittfoth ein unglückliches Eigentor zum 1:2. Logisch, dass die Schermbecker Morgenluft witterten. Mit Glück und Geschick brachten die Langenbochumer aber den Sieg über die Zeit. 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Mit kunterbunten Fenstern wollen Hertener für Aufmunterung sorgen - Fotostrecke
Mit kunterbunten Fenstern wollen Hertener für Aufmunterung sorgen - Fotostrecke
Stadt Essen gibt Anleitung heraus: So wird ein Mundschutz zum Schutz vor dem Coronavirus selbst genäht
Stadt Essen gibt Anleitung heraus: So wird ein Mundschutz zum Schutz vor dem Coronavirus selbst genäht
Not im Tierheim: Futterspenden kommen seltener, Mitarbeiter fehlen
Not im Tierheim: Futterspenden kommen seltener, Mitarbeiter fehlen
Tatort Dortmund: Coronavirus bremst Dreharbeiten zur Jubiläumsfolge - Ausstrahlung im Herbst in Gefahr?
Tatort Dortmund: Coronavirus bremst Dreharbeiten zur Jubiläumsfolge - Ausstrahlung im Herbst in Gefahr?
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: 530 Infizierte, 232 Gesundete, zwei Todesfälle
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: 530 Infizierte, 232 Gesundete, zwei Todesfälle

Kommentare