Fußball

Andy-Brinkmann-Cup läuft mit vier Jugendturnieren

HERTEN - Mti vier Jugendturnieren hat die Nachwuchs-Abteilung der DJK Spvgg. zum neunten Mal den Andy-Brinkmann-Cup über die Bühne gebracht.

Eines vorab: Alle Mannschaften reisten an. „Das passiert auch nicht immer“, meint DJK-Jugendleiter Dennis Jahn. Offiziell wurden Schiedsrichter beim Kreis angefordert. „Damit sich auch hinterher niemand beschweren kann“, sagt Mit-Organisator Markus Jahn. Bei den F-Junioren gab’s das obligatorische Spielfest. Da sind bekanntlich am Ende alle die Gewinner, bekommt doch jeder Spieler die gleiche Medaille.

In der folgenden D-Junioren-Konkurrenz wurde sehr wohl ein Gewinner ermittelt. „Mein Favorit war gleich BV Rentfort. Die haben zwei Spieler gehabt, die die Halle gerockt haben“, sagt Markus Jahn. Tatsächlich kamen die Rentforter ins Finale, zogen dann aber gegen die Spvgg. Horsthausen mit 1:2 den Kürzeren.

Bei den E-Jugendlichen gingen zehn Mannschaften an den Start. Gespielt wurde mit zwei Gruppen mit je fünf Mannschaften. Im Anschluss folgten direkt die Platzierungsspiele. Mit Ausrichter DJK Spvgg. und einer Mannschaft vom SC Herten gingen zwei Lokalmatadore auf die Platte. Bereits in der Vorrunde unterstrich die SSV Buer eindrucksvoll ihre Favoritenrolle: vier Spiele, vier Siege und ein Torverhältnis von 19:2-Toren. An Buer führte kein Weg vorbei. Im Finale traf die SSV auf GW Erkenschwick. Auch die „Frösche“ konnten Buer nicht die Stirn bieten und unterlagen am Ende verdient mit 1:3.

Die DJK Spvgg. Herten unterlag im Spiel um Platz neun der DJK SF Datteln mit 1:2. DJK-Torwart Mirco Brachmann konnte beim 0:1 die Kugel nicht kontrollieren, die schließlich im eigenen Tor einschlug. Nach dem 0:2 gelang Enes Yüce nur noch der Ehrentreffer zum 1:2–Endstand. Die Berglöwen trafen im Spiel um Platz fünf auf den FC 96 Recklinghausen. Dort zog die Mannschaft von Trainer Uwe Röpke allerdings mit 0:2 den Kürzeren. Neu war, dass die DJK Spvgg. ein Turnier für U15-Mädchen veranstaltete. Im Endspiel gab’s ein rein Essener Duell. Die favorisierten Rot-Weißen schlugen den VfL Sportfreunde 07 II mit 4:2. Und immerhin: Der Nachwuchs des Ausrichters, betreut von Bayram Altunkaya, wurde nicht Letzter. „Bayram war damit hoch zufrieden“, berichtet Dennis Jahn.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln

Kommentare