Fußball

Berglöwen fordern im Derby die DJK Spvgg. heraus

  • schließen

HERTEN - Aus Hertener Sicht gibt's gleich am zweiten Spieltag der Kreisliga A ein Highlight: Der SC Herten misst sich am Sonntag ab 15 Uhr mit der DJK Spvgg. Herten.

SV Vestia II - SV Herta RE (So., 13)

Die Distelner müssen eine harte Nuss knacken, gewann doch der Aufsteiger am ersten Spieltag überraschend gegen DTSG mit 5:2 – und das in Unterzahl. Dagegen verkauften sich die Hertener unter Wert, unterlagen in Meckinghoven mit 1:5.

SC Herten - DJK Spvgg. (So., 15)

Das 2:2 zum Auftakt bei GW Erkenschwick war Balsam auf die geschundene SC-Seele. „Wir hatten ja eine äußerst durchwachsene Vorbereitung. Da war das 2:2 wertvoll“, sagt SC-Trainer Torsten Welke. Er hofft, dass seine Jungs so schnell wie möglich die Punkte holen, um nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. Gegen den Vize-Meister der Vorsaison könnte er sich erneut mit einem Remis anfreunden.

„Das Ergebnis ist nicht relevant. Entscheidend ist, dass wir bestehen können“, sagt Welke. Personell sieht’s besser aus. Timo Ratajczak, Marko Bosnjak und Constantin Prielop sind aus dem Urlaub zurück. Zudem stößt künftig Radvan Mohamad aus der Reserve zum Kader.

„Gegen uns hat der SC immer gute Leistungen abrufen können. Einen Spaziergang erwarte ich keinesfalls“, weiß DJK-Trainer Sascha Vitolins. Die Leistung aus dem 3:0 gegen den FC 96 Recklinghausen hat den Trainer überzeugt. „Für das erste Spiel waren wir relativ weit“, meint Vitolins. Weiterhin ein Problem ist der dünne Kader. Juri Stolz hat zwar seine Sperre abgesessen und auch Anil Akcapinar ist wieder dabei, dafür fallen aber Kevin Portmann und Stefan Strasser (beide verreist) aus.

DTSG - Westfalia Vinnum (So., 15) 

Das 2:5 bei Aufsteiger Herta Recklinghausen liegt DTSG-Spielführer Levent Oral immer noch schwer im Magen. „Nach dieser Leistung wäre ein Punkt schon gut“, sagt Oral. Er erwartet einen laufstarken Gegner, der zum Auftakt Borussia Ahsen mit 2:1 niederrang. Bis auf die gesperrten Sadik Tokman und Khaled Saado sind die Hertener komplett. Innenverteidiger Kubilay Ulus hat seinen Urlaub beendet, steht somit wieder zur Verfügung. was auch wichtig ist: Denn in den letzten Wochen war die DTSG-Abwehr anfällig. „Wir müssen schauen, dass wir unser eigenes Spiel durchdrücken“, sagt Oral.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Wochenmarkt wird zum Jahresende zweimal verschoben - um diese Termine geht es
Wochenmarkt wird zum Jahresende zweimal verschoben - um diese Termine geht es
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Der BVB steht im Champions League-Achtelfinale - Dortmund feiert seinen Helden
Der BVB steht im Champions League-Achtelfinale - Dortmund feiert seinen Helden
Nach einer spektakulären Raubserie schlagen die Ermittler erneut zu
Nach einer spektakulären Raubserie schlagen die Ermittler erneut zu
Amokfahrt in der Silvesternacht in Bottrop und Essen - diese Strafe erwartet den 50-jährigen Täter
Amokfahrt in der Silvesternacht in Bottrop und Essen - diese Strafe erwartet den 50-jährigen Täter

Kommentare