Fußball

SuS Bertlich peilt den Aufstieg an

HERTEN - Einmal Meister sind sie schon, die Fußballer des SuS Bertlich: Hertener Hallen-Stadtmeister. In der Rückrunde will der B-Ligist die Saison mit dem Aufstieg in die Kreisliga A veredeln.

Zwei Hertener B-Ligisten könnten den Sprung in die A-Liga schaffen. Möglich macht dies eine günstige Konstellation. Schließlich könnten Spitzenreiter SW Röllinghausen und der punktgleiche Tabellenzweite GW Erkenschwick III unter Umständen nicht aufsteigen. Bei den Stimbergstädtern ist das der Fall, wenn die Erstvertretung den Klassenerhalt in der Kreisliga A 2 schafft. Und bei den Röllinghäusern wäre der Fall ähnlich gelagert, wenn die „Erste“ – derzeit Schlusslicht – aus der Bezirksliga absteigen würden. Denn mittlerweile gibt’s im Fußball-Kreis die Regel, dass nicht zwei Mannschaften eines Vereins in der A-Liga spielen dürfen.

„Deswegen müssen wir jetzt alle Kräfte bündeln. Das ist eine einmalige Chance, aufzusteigen“, sagt SuS-Betreuer Thomas Droste. Die Bertlicher sind Dritter, liegen mit 36 Zählern vier Punkte hinter dem Spitzen-Duo. Droste tritt aber auf die Bremse. „Die Euphorie ist nach dem Gewinn der Hallen-Stadtmeisterschaft riesengroß. Da muss ich die Jungs auf dem Teppich zurückholen“, sagt Droste.

Der SuS hat seinen Kader in der Winterpause noch einmal verstärkt. Vom A-Ligisten SV Vestia II kommen die Routiniers Dominik Zollhofer, Dennis Geimer und Simon Triefenbach. Er plant mit einem 20-Mann-Kader. „Jeder kann sich beweisen“, sagt Droste. Einziger Wermutstropfen: Bei den Stadtmeisterschaften hat sich Yilmaz Kocaoglu einen Muskelfaserriss zugezogen, fehlt sicher noch zwei bis drei Wochen. In der Vorbereitung bestreiten die Bertlicher nur zwei Testspiele. Aus gutem Grund: Am 3. Februar soll bereits das Nachholspiel beim Schlusslicht FC 26 Erkenschwick II erfolgen.

„Personell hat sich bei uns nicht mehr getan“, berichtet Marco Fidorra, Abteilungsleiter beim SV Westerholt. Bereits vor der Saison hatten die Westerholter den Kader breiter aufgestellt. Als Vierter liegen die Schützlinge von Christoph Woischny auf der Lauer, dürfen sich aber keinen Ausrutscher erlauben.

Borgolte kehrt zur BWWL-Reserve zurück

Eine sorgenfreie Saison spielt BWW Langenbochum II unter dem neuen Trainer Georgeos Adamoglou. „Nach langer Zeit haben wir eine Mannschaft, die eher Tuchfühlung nach oben hat“, sagt der Sportliche Leiter Markus Freitag. Stürmer Adrian Kapner hat die Blau-Weißen in Richtung TuS 05 Sinsen II verlassen. Dafür kehrt Christoph Borgolte vom FC 96 Recklinghausen zurück, ist als spielender Co-Trainer eingeplant.

Als Aufsteiger hat sich der SV Vestia III bislang ordentlich verkauft. Die Distelner, die von Dominik Ewald und Benjamin Reincke gecoacht werden, stehen als Tabellen-13. über dem Strich. Und mit dem Abstieg wollen die Vestia-Jungs auch nichts zu tun bekommen.

Kurz und knackig wird die Vorbereitung beim SV Westerholt II in der „B 4“. „Wir fangen diese Woche richtig an. Unser Ziel ist klar der Klassenerhalt“, meint Trainer Mike Netta. Als Drittletzter gehen die Westerholter ins neue Jahr. Personell hat Netta vielleicht noch zwei Neuzugänge in der Hinterhand. „Vielleicht klappt es auch erst im Sommer“, sagt Netta abschließend.

• SuS Bertlich

20.1. Testspiel bei Arminia Hassel (14.30 Uhr) 29.1. Testspiel beim FC Marl II (19.30 Uhr) 3.2. Meisterschaftsspiel beim FC Erkenschwick II (12.30 Uhr) 10.2. Meisterschaftsspiel gegen Spvgg. 95/08 RE (14.30 Uhr) 17.2. Meisterschaftsspiel beim SSC RE (15 Uhr)

• SV Westerholt

19.1. Teilnahme am 8. ZSG-Wintercup 2019 (ab 13 Uhr) 24.1. Testspiel gegen SpVgg Middelich-Resse (19.30 Uhr) 26.1. Testspiel gegen DJK Spvgg. Herten (17 Uhr) 31.1. Testspiel gegen SV Vestia Disteln II (19 Uhr) 1.2. Testspiel gegen TuS Gahlen II (19.30 Uhr) 10.2. Meisterschaftsspiel gegen SV Vestia III (15 Uhr)

• BWW Langenbochum II

20.1. Testspiel beim FC Leusberg (15 Uhr) 27.1. Testspiel beim TuS 05 Sinsen II (13 Uhr) 3.2. Testspiel gegen SC Schaffrath 1959 (15 Uhr) 10.2. Testspiel gegen SV Bossendorf (13 Uhr) 17.2. Meisterschaftsspiel bei Sportfreunde Stuckenbusch II (13 Uhr)

• SV Vestia Disteln III

10.2. Meisterschaftsspiel beim SV Westerholt (15 Uhr)

• SV Westerholt II

27.1. Testspiel beim SC Marl-Hamm II (12.30 Uhr) 3.2. Meisterschaftsspiel bei der SG Suderwich II (12.30) 10.2. Testspiel gegen SpVgg. Middelich-Resse II (13 Uhr)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nachlegen heißt beim SV Vestia das Zauberwort
Nachlegen heißt beim SV Vestia das Zauberwort
Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Schalke 04: Heute im Topspiel bei Borussia Mönchengladbach
Schalke 04: Heute im Topspiel bei Borussia Mönchengladbach
Der Moskauer Zirkus kommt mit großen Tigern und fliegenden Menschen nach Recklinghausen
Der Moskauer Zirkus kommt mit großen Tigern und fliegenden Menschen nach Recklinghausen
Feuerwehr rückt aus zur Bismarckstraße - Kellerbrand im Mehrfamilienhaus
Feuerwehr rückt aus zur Bismarckstraße - Kellerbrand im Mehrfamilienhaus

Kommentare