+
Will demnächst wieder bei BWW Langenbochum über Tore jubeln: Stürmer Yannik Außem (l.) kommt nach längerer Verletzungspause zurück. Foto: Michael Steyski

Fußball

Bewährte Kader bei BWW Langenbochum und SV Vestia

HERTEN - Auf die bewärten Kader der Hinrunde setzen die beiden Bezirksligisten BWW Langenbochum und SV Vestia Disteln.

„Personell hat sich nichts bei uns getan“, sagt Vestia-Trainer Roman Stöckl. Schließlich sei der Kader des Bezirksliga-Spitzenreiters breit aufgestellt. „Der Kader genießt unser vollstes Vertrauen. Wenn keiner mehr vom Himmel fällt, bleibt’s dabei“, sagt Stöckl. 19 Feldspieler plus zwei Torhüter umfasst der Kader. Generell haben die Distelner einen jungen Kader. Lediglich Torwart Mark Mahlmeister und Mesut Karabacak sind „jenseits der 30“.

Ab dem 13. Januar bereiten sich die Hertener auf die Rückrunde vor. Dann geht’s in die knackige Vorbereitung. Und auch bei Testspielen werden die Distelner gefordert werden. Am 20. Januar richtet der Verein zum zweiten Mal den Rewe-Kramer-Cup auf Kunstrasen aus. Eine Woche später am 27.1. treten die Stöckl-Schützlinge bei RW Deuten an (Anstoß: 15 Uhr). Es folgen weitere Tests gegen Landesligist Wacker Obercastrop (30.1., 19 Uhr), beim SC Union Lüdinghausen (3.2., 15 Uhr), beim SV Dorsten-Hardt (5.2., 19 Uhr) sowie beim SC Reken (9.2., 15 Uhr).

Ähnlich sieht es beim Tabellendritten BWW Langenbochum aus. Die Schützlinge von Mirko Talaga können in der Meisterschaft noch ein Wörtchen mitreden. Zwar liegen die Blau-Weißen neun Zähler hinter dem Lokalrivalen, haben aber noch am 10. Februar das Nachholspiel beim SV Zweckel in der Hinterhand. „Wobei ich den Erler SV auch noch auf der Rechnung habe. Die sollen sich noch einmal verstärkt haben“, sagt der BWWL-Trainer.

Talaga kann weder Neuzugänge noch Abgänge präsentieren. „Ich habe von Vorstandsseite nichts gehört. Deswegen gehe ich davon aus, dass der Kader unverändert ist“, sagt Talaga. Immerhin lichtet sich das Lazarett. Angreifer Yannick Außem kehrt nach Mittelfußbruch wieder zurück, ebenso ist Torwart Max Ronneburg dabei. „Wann Michael Widera zurückkommt mit seiner Schambein-Entzündung, steht nicht fest“, sagt Talaga. Los geht es mit der Vorbereitung am 10. Januar. Testspiel steigen gegen Westfalia Vinnum (19.1., 14 Uhr), beim TuS Gahlen (20.1., 14.30), gegen Bergisch Born (27.1, 15) und gegen den SV Wanne 11 (3.2., 13).

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche
Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand
Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand
Feldwege als Abkürzung: Rasende Autofahrer lassen Anwohner in Suderwich verärgert zurück
Feldwege als Abkürzung: Rasende Autofahrer lassen Anwohner in Suderwich verärgert zurück
Marler findet Skorpion in Wohnung - Feuerwehr eilt zu Hilfe
Marler findet Skorpion in Wohnung - Feuerwehr eilt zu Hilfe

Kommentare