+
Nicht zu stoppen von der Horster Verteidigung war Vestia-Stürmer Timo Schumski (r.).

Fußball

SV Vestia meistert Hürde in Horst-Emscher mühelos

  • schließen

Optimaler Saisonstart: Auch der SV Horst-Emscher II konnte Bezirksligist SV Vestia nicht stoppen. Mit zwei Siegen aus zwei Spieltagen bleiben die Distelner weiterhin Tabellenzweiter.

Nur ein Tor besser ist aktuell der FC Marl. Diese hätten die Distelner aber locker überholen können, hätten sie beim 4:1 (2:0)-Erfolg in Gelsenkirchen nicht zahlreiche Chancen liegen gelassen. 

Nach elf Minuten gingen die Gäste durch Timo Schumski in Führung, der einen Querpass von Jan Lobert zum 0:1 einschob. Den Vorsprung brauchte Philipp Müller in der 18. Minute aus, als der Torjäger einen 20m-Freistoß direkt verwandelte. 

Schumski scheitert am Pfosten

Bis zum Pausenpfiff schnupperten die Distelner noch zweimal am dritten Tor. Timo Schumski scheiterte per Kopfball am Außenpfosten (33.), Daniel Schmitz am Gelsenkirchener Torwart Collin Wollinski (45.). 0:2 hieß es somit beim Wechsel.

Im zweiten Abschnitt waren die Hausherren etwas mutiger, doch die Distelner hatten Platz für Konter. Wie in der 57. Minute, als Phil Janicki den Ball für Schumski auflegte, der das 3:0 markierte. Hakan Okumus traf nach einem gut ausgespielten Konter zum 1:3 (70.). Den Schlusspunkt zum 1:4 setzte Philipp Müller (82.).

Das könnte Sie auch interessieren: Vorbericht zum Auswärtsspiel der Distelner

Oder auch: Saison-Start des SV Vestia Disteln.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

SV Herta kommt mit blauem Auge davon, blutiger Streit in Recklinghausen, Polizeieinsatz in Marl
SV Herta kommt mit blauem Auge davon, blutiger Streit in Recklinghausen, Polizeieinsatz in Marl
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen

Kommentare