+
Heuert an der Villa Brinkmann an: Sebastian Hagemeister (vorne links) - dahinter sein Mitspieler Tuncay Turgut - wechselt vom VfB Hüls zu BW Westfalia Langenbochum.

Fußball

BWWL-Kader nimmt Formen an

  • schließen

SPORTANLAGE NORD - Der Kader des Bezirksligisten BWW Langenbochum für die kommende Saison nimmt Formen an. Gleich fünf xterne Neuzugänge können die Blau-Weißen präsentieren.

Dabei haben Spielertrainer Pascal Kötzsch und der Sportliche Leiter Markus Freitag ganze Arbeit geleistet. „Und das unabhängig der Spielklasse“, betont Freitag. Schließlich kann der Bezirksliga-Zweite noch den Sprung in die Landesliga schaffen. Bekannt war schon, dass vom Klassenrivalen FC Marl die Spieler Justin Singh und Florian Kwiatkowski kommen. Den beiden Recklinghäusern war es wichtig, dass sie mit Kollegen zusammen kicken. „Nach vier Jahren wollten sie auch mal etwas anderes sehen“, meint Freitag. Singh ist in der Verteidigung vorgesehen, Kwiatkowski im Mittelfeld.

Ein weiteres Doppelpack kommt ebenso aus Marl. Die Brüder Sven und Sebastian Hagemeister verlassen den designierten Landesliga-Absteiger VfB Hüls, heuern an der Villa Brinkmann an. „Beide haben auf jeden Fall Landesliga-Niveau“, sagt Freitag. Während Sven im Mittelfeld die Bälle verteilen wird, übernimmt Sebastian den Part des linken Verteidigers.

Reichlich Routine bringt Habib Kaya mit. Der 35-Jährige hat zuletzt berufsbedingt ein Jahr pausiert, „ist aber topfit“, wie Freitag versichert. Kaya, der an der Grenze zu Westerholt/Hassel wohnt, hat seine ersten drei Senioren-Jahre in Langenbochum verbracht, kehrt somit zu seinen Wurzeln zurück. „Zwischendurch hat Habib in der Oberliga beim VfB Hüls gespielt. Er bringt reichlich Erfahrung mit“, betont der Sportliche Leiter. Eigengewächs Lukas Beuting hat verlängert, A-Junior Thomas Schlüter stößt ebenso zum Kader. Eventuell kommen noch zwei weitere A-Jugendliche hinzu.

Und dann sind da zwei Akteure, die bereits beim Ortsrivalen SV Vestia zugesagt haben, nun aber doch bleiben: Jonas Klos und Michael Baryga. „Sicher ist die Aktion für die Distelner nicht schön, da die Spieler im Wort standen. Da kann ich die Vestia-Verantwortlichen verstehen. Letztlich kamen die Spieler auf uns zu. Und die entscheiden nun mal“, sagt Freitag.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?

Kommentare