+
Plagt sich mit Knie-Problemen herum: BWWL-Schlussmann Max Ronneburg. Foto: Michael Steyski

Fußball

BWWL-Truppe trifft auf Verfolger SF Stuckenbusch

  • schließen

SPORTANLAGE NORD - Erster gegen Dritter: So heißt es in der Bezirksliga 9, wenn am Sonntag BWW Langenbochum auf die Sportfreunde aus Stuckenbusch trifft.

BWW Langenbochum - SF Stuckenbusch (Sonntag, 15 Uhr, Sportanlage Nord)

Das Westfalenpokal-Spiel am vergangenen Donnerstag gegen Oberligist Westfalia Herne (1:4) hat bei den Blau-Weißen einige Körner gekostet. Deswegen stand beim gestrigen Training Regeneration auf dem Plan. Für ihren Auftritt vor rund 400 Zuschauern haben die Schützlinge von Mirko Talaga einige Schulterklopfer bekommen.

„Viele Mannschaften geben sich auf, wenn sie nach fünf Minuten mit 0:2 hinten liegen. Wir haben aber Moral bewiesen“, sagt Talaga. Das Problem: Aus fünf Großchancen machen die Blau-Weißen kein Tor – die Herner münzen zwei Möglichkeiten in zwei Treffer um. Das Pokalspiel hat Talaga schnell abgehakt, den Fokus auf das Sonntag-Spiel gelegt.

Er erwartet mit den Sportfreunden einen Gegner, der alles in die Waagschale werfen wird. „Mit dem neuen Trainer spielen die Stuckenbuscher offensiveren Fußball“, weiß Talaga. Er rechnet mit einem offenen Spiel, weil er erwartet, dass sich die Gäste nicht hinten reinstellen werden. Personell kann der BWWL-Trainer mit dem gleichen Kader wie im Pokal rechnen – plus Max Elvermann, der seinen Urlaub beendet hat. Schmerzlich vermisst wird weiterhin Kapitän Michael Widera (verletzt).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Nach einer spektakulären Raubserie schlagen die Ermittler erneut zu
Nach einer spektakulären Raubserie schlagen die Ermittler erneut zu
Amokfahrt in der Silvesternacht in Bottrop und Essen - diese Strafe erwartet den 50-jährigen Täter
Amokfahrt in der Silvesternacht in Bottrop und Essen - diese Strafe erwartet den 50-jährigen Täter
„Roxette“-Sängerin tot - Erschütterndes Krebs-Zitat von ihr: “Ich hasste jede Sekunde dieses Daseins“
„Roxette“-Sängerin tot - Erschütterndes Krebs-Zitat von ihr: “Ich hasste jede Sekunde dieses Daseins“
Platz gesperrt: Spvgg. Erkenschwick vorzeitig in der Winterpause
Platz gesperrt: Spvgg. Erkenschwick vorzeitig in der Winterpause

Kommentare