Jubelläufe von Thomas Droste, Trainer des SuS Bertlich, werden am kommenden Sonntag ausbleiben.
+
Jubelläufe von Thomas Droste, Trainer des SuS Bertlich, werden am kommenden Sonntag ausbleiben.

Fußball

Abbruch! SuS Bertlich und SV Vestia Disteln II spielen Derby nach Verletzung nicht zu Ende

  • Michael Steyski
    vonMichael Steyski
    schließen

Das Hertener Derby in der Kreisliga A2 dauerte nur 45 Minuten. Dann stimmten SuS Bertlich und SV Vestia Disteln II dem Abbruch zu. Eine Szene schockierte alle.

  • Das Hertener Derby in der Kreisliga A2 zwischen SuS Bertlich und SV Vestia Disteln II wurde in der Halbzeitpause abgebrochen.
  • Der Distelner Jannik Landwehr verletzte sich schwer.  
  • Diese Szene hatte alle so mitgenommen, dass an Weiterspielen nicht zu denken war.

Update 11.02, 11:20 Uhr:

Einen neuen Termin gibt es für das abgebrochene Derby noch nicht. Am Wochenende wird derSuS Bertlich pausieren

Das Heimspiel gegen SW Röllinghausen wurde wegen der Bertlicher Straßenläufe verlegt. Beide Vereine einigten sich auf einen neuen Termin. Gespielt werden soll am Donnerstag, 27.2., um 19.30 Uhr


Update 19 Uhr:

Jannik Landwehr ist offensichtlich nicht so schwer verletzt, wie zunächst zu befürchten war. Der SV Vestia Disteln teilte am Abend jedenfalls mit, eine CT- und eine Röntgenuntersuchung seien unauffällig gewesen. Es handele sich wohl um eine Gehirnerschütterung, der Krankenhausaufenthalt zur Beobachtung werde nur zwei Tage dauern.

Harter Aufprall auf den Boden

Es geschah im Dreikampf um den Ball: Der Distelner Jannik Landwehr stieg hoch ins Luftduell mit den Bertlichern Simon Triefenbach und Marius Theurich und schlug danach heftig mit dem Kopf auf den Boden auf. Danach fing er an zu Krampfen.

Der Distelner Jannik Landwehr wurde vom Rettungswagen abgeholt.

Allen war klar, dass sofort gehandelt werden musste: Unmittelbar nach dem Zusammenprall wurde ein Rettungswagen samt Notärztin zum Sportplatz an der Heinrich-Obenhaus-Straße geordert.

An Weiterspielen ist nicht zu denken

An Weiterspielen war nicht zu denken: „Ich bin total geschockt. So etwas habe ich in meiner gesamten Zeit als Spieler und als Trainer noch nicht erlebt“, sagte Vestia-Trainer Christian Zimmermann. „In der Kabine sitzen sieben Spieler, die allesamt schockiert sind. Wir hätten keine Mannschaft mehr aufs Feld bringen können.“ Auch die Bertlicher fühlten mit: „Ich wünsche dem Jungen eine schnelle Genesung“, sagte SuS-Trainer Thomas Droste.

Fußballkreis entscheidet im Lauf der Woche

Welche sportlichen Konsequenzen das Spiel hat, in dem Disteln zum Zeitpunkt des Abbruchs mit 2:1 führte, ist noch unklar. „Vor Dienstagabend ist nicht mit einer Entscheidung zu rechnen. Ich möchte jetzt nicht vorschnell aus der Hüfte schießen. Wir müssen zunächst den Sachverhalt klären und werden daraufhin eine Entscheidung treffen“, sagte Staffelleiter Friedhelm Dukat.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Komet "Neowise" fliegt im Juli über NRW - wie man das Spektakel am Himmel am besten sehen kann
Komet "Neowise" fliegt im Juli über NRW - wie man das Spektakel am Himmel am besten sehen kann
Große Straßensanierungs-Offensive in Waltrop: Die Pläne, die Kosten, der besondere Kniff
Große Straßensanierungs-Offensive in Waltrop: Die Pläne, die Kosten, der besondere Kniff
Kommunalwahl in Nordrhein-Westfalen 2020: So beeinflusst das Coronavirus die Stimmabgabe
Kommunalwahl in Nordrhein-Westfalen 2020: So beeinflusst das Coronavirus die Stimmabgabe
Kita-Plätze sind knapp - da müssen auch ungewöhnliche Lösungen her
Kita-Plätze sind knapp - da müssen auch ungewöhnliche Lösungen her
Landesregierung NRW: Schalke will Bürgschaft - in dieser Höhe
Landesregierung NRW: Schalke will Bürgschaft - in dieser Höhe

Kommentare