Fußball

Einzig DTSG genießt in der Kreisliga A 2 Heimvorteil

HERTEN - Im Abstiegskampf der Kreisliga A 2 genießt einzig DTSG am Sonntag Heimvorteil - und das gegen Mitkonkurrent FC Leusberg. Die Partie der DJK Spvgg. bei Genclikspor fiel den Wetterverhältnissen zum Opfer.

SuS Concordia Flaesheim - SV Vestia Disteln II (So., 15 Uhr)

Distelns zweite Mannschaft muss am Sonntag bei der Concordia aus Flaesheim ran. Die Halterner sind aktuell Tabellenvierter, gewannen ihr letztes Spiel beim TuS Henrichenburg mit 3:1. Dementsprechend findet Distelns Trainer Christian Zimmermann lobende Worte für den kommenden Gegner. „Flaesheim hat eine sehr gute Mannschaft. Uns erwartet ein schwieriges Spiel. Wie genau wir das angehen, werden wir erst beim Abschlusstraining besprechen“, sagt der Übungsleiter. Am Sonntag muss Zimmermann auf Sammy Katnik (Urlaub) verzichten. Hinter Julian Höbrinks Einsatz steht ein Fragezeichen.

SV Herta Recklinghausen - SC Herten (So., 15)

SC-Trainer Sebastian Klandt rechnet damit, dass auf Asche gespielt wird. Ob das den Berglöwen entgegen kommt? Auf jeden Fall treffen die Gäste auf eine offensivstarke Truppe. „Herta geht als Aufsteiger nach vorne gut ab, sie stehen aber manchmal zu hoch“, sagt Klandt.

Genau da wollen die Hertener ansetzen, mit Zweikampf-Härte und den daraus resultierenden Ballgewinnen schnell in den Angriff umschalten. Mit einem Sieg könnten die Berglöwen ihren Gegner noch in den Abstiegskampf ziehen. „Gewinnen die Recklinghäuser, sind sie fast durch“, schätzt Klandt.

Personell sieht’s gut aus. Allerdings fehlt wieder Torhüter Jonas Fischer (Arbeit). Deswegen springt erneut Leon Ermisch aus der Reserve in die Bresche. Nils Bednarczyk weilt noch im Urlaub, die angeschlagenen Spieler Patrick Kaszubski und Pascal Schäfer sind keine Option. Dafür stoßen aber wieder Tobias Klopp, Sven Fortnagel, Tobias Milek und Dominik Lütkemeier zum Kader.

DTSG Herten - FC Leusberg (So., 15 Uhr)

Für die DTSG Herten steht am Sonntag ein wichtiges Spiel im Kampf gegen den Abstieg an. DTSG-Trainer Serkan Sahin wird aber nicht verbissen um den Sieg kämpfen. „Klar werden wir versuchen, die drei Punkte mitzunehmen. Unser primäres Ziel ist es aber, dass wir uns gut präsentieren und immer fair spielen“, sagt Sahin.

Der Coach plant bereits jetzt mit dem Abstieg in die Kreisliga B: „Wir wollen im nächsten Jahr einen Neuanfang machen. Wenn wir jetzt versuchen, mit allen Mitteln die Klasse zu halten, dann müssen wir uns fragen ‚Was passiert nächstes Jahr?‘ Es geht uns momentan wirklich nur darum, fairen Fußball zu spielen und die Saison ordentlich zu Ende zu bringen“, so Sahin weiter. Die Stimmung beim Training sei gut, knapp 20 Spieler kann der Übungsleiter oft zu seinen Einheiten begrüßen.

Genclikspor Recklinghausen - DJK Spvgg. Herten abgesagt

Die Partie fällt aus, da die Stadt Recklinghausen die Plätze bei Genclikspor bereits am Freitagvormittag fürs Wochenende gesperrt hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche
Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand
Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand
Feldwege als Abkürzung: Rasende Autofahrer lassen Anwohner in Suderwich verärgert zurück
Feldwege als Abkürzung: Rasende Autofahrer lassen Anwohner in Suderwich verärgert zurück
Marler findet Skorpion in Wohnung - Feuerwehr eilt zu Hilfe
Marler findet Skorpion in Wohnung - Feuerwehr eilt zu Hilfe

Kommentare