+
Der neue Vorstand von BWW Langenbochum mit (v.l.) Schriftführer Andreas Kozole, Jugendkassiererin Monika Kozole, Jugendvorsitzender Joachim Möller, Vorsitzender Gerd Roth, 2. Vorsitzender Dirk Kiefert, Kassiererin Petra Bachmann, Pressesprecher Steven Fischer, Beisitzer Erhard Korinth, Beisitzer Werner Sielaff und Geschäftsführer Thomas Zimny. Foto: Harald Stanberger

Fußball

Gerd Roth wird neuer BWWL-Vorsitzender

  • schließen

LANGENBOCHUM - Während der ordentlichen Mitgliederversammlung bei BWW Langenbochum wurde Gerd Roth zum neuen Vereinsvorsitzenden gewählt.

Der Verein Blau-Weiß-Westfalia startet mit neuer Satzung und neuem Vorstand durch und kehrte zurück zum klassischen Fußballverein. Mit 67 Mitgliedern gut besucht und in jedem Fall beschlussfähig stellte die Mitgliederversammlung im Siebenbürger Haus der Jugend die Weichen für ein Miteinander in einem Einsparten-Verein anstatt des Neben- und Gegeneinander in einem Klub mit mehreren Sparten.

In einer eigenen Sitzung unmittelbar vor der ordentlichen Mitgliederversammlung löste sich dazu die Seniorenabteilung auf. Schon Ende letzten Jahres gab die Delegiertenversammlung, nach alter Satzung dafür noch zuständig, BWWL eine neue Satzung und entzog sich damit selbst jeder Existenzgrundlage. Joachim Möller, bisheriger Vorsitzender des Gesamtvereins, fasste den Zustand der Mehrspartenlösung zusammen: mangelnde Bereitschaft zur Mitarbeit in den Abteilungen, nicht besetzte Posten, Entscheidungen aufgrund von Gerüchten und Hörensagen. „Keiner hat was gemacht. Ich war alleine und so wuchsen mir die Aufgaben über den Kopf“, resümierte der blau-weiße Ex-Chef und freute sich auf den neuen Aufbruch seines Vereins in eine bessere Zukunft.

Die neue Satzung, mit der die Hertener wieder ein „normaler“ Sportverein werden, orientiert sich an der Mustersatzung des Landessportbundes und der von Vestia Disteln. Dazu Gerd Roth, der vor den anstehenden Wahlen seinen Hut in den Ring schmiss: „Die Distelner sind mit der Mehrspartenlösung auch nicht glücklich geworden und vor Jahren wieder zurückgegangen.“ Den Verein neu aufzustellen, ist auch für Roth keine Frage: „Anstelle des Durcheinanders von sechs verschiedenen Kassen kann es nur noch eine Vereinskasse geben, zu der allerdings auch die von der Jugend selbst verwaltete gehört.“

Neuer Vorstand wird im Block gewählt

An seine Kandidatur für den Posten des Vorsitzenden knüpfte Roth die Bedingung: „Entweder werden alle im Block gewählt, mit denen ich zusammenarbeiten will, oder ich stehe nicht zur Verfügung.“ Die Versammlung folgte seinen Darstellungen und gab sich mit überzeugenden Mehrheiten den vorgeschlagenen Vorstand: 1. Vorsitzender Gerd Roth, 2. Vorsitzender Dirk Kiefert, Geschäftsführer Thomas Zimny, Kassiererin Petra Bachmann, Schriftführer Andreas Kozole, Pressesprecher Steven Fischer, Beisitzer Erhard Korinth und Werner Sielaff. Durch Wahl der Jugendabteilung gehören Monika Kozole als ihre Kassiererin und Joachim Möller als ihr Vorsitzender ebenfalls dem Vorstand an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Autofahrer erfasst Marler Schülerin (10) und flüchtet
Autofahrer erfasst Marler Schülerin (10) und flüchtet
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig

Kommentare