+
Fällt verletzt aus bei BW Westfalia Langenbochum: Michael Baryga (l.). Foto: Michael Steyski

Fußball

BWW Langenbochum misst sich mit Westfalia Gelsenkirchen

Sportanlage Nord - Zweiter gegen Achter heißt es am Sonntag auf der Sportanlage Nord, wenn BWW Langenbochum um 15 Uhr auf Westfalia Gelsenkirchen trifft.

„Wir versuchen natürlich, den Druck auf Vestia Disteln so hoch wie möglich zu halten. Dennoch schauen wir mehr auf unsere Spiele und sind verpflichtet, unsere Hausaufgaben zu erledigen, damit wir weiterhin Chancen haben, den Tabellenführer noch zu ärgern“, gab Pascal Kötzsch, Spielertrainer bei BW Westfalia Langenbochum, zu. Derzeit haben die Langenbochumer neun Punkte Rückstand auf den Stadtrivalen, haben jedoch noch das Nachholspiel gegen SV Zweckel in der Hinterhand, sodass sie auf bis zu sechs Punkte an die Vestia heranrücken könnten.

Um dieses Ziel zu erreichen, dürfen sich die Hertener jedoch keine weiteren Ausrutscher erlauben. Auch nicht gegen den Tabellenachten Westfalia Gelsenkirchen, der am Sonntag auf der Sportanlage Herten-Nord gastiert. Doch verstecken müssen sich die Gastgeber sicher nicht. Fulminant startete der Tabellenzweite in die Rückrunde und sicherte sich klare Siege gegen SV Horst-Emscher II (6:0) und und die SF Stuckenbusch (9:3). „An diese Leistungen können und müssen wir natürlich anknüpfen“, sagte Kötzsch.

Nicht zurückgreifen können die Langenbochumer auf den verletzten Michael Baryga. Dieser fällt aufgrund einer Schultereckgelenk-Sprengung vorerst auf unbestimmte Zeit aus. Dafür kehr Jonas Kloß nach überstandener Verletzung wieder auf die Bank zurück. „Sonst sind alle Mann mit an Bord“, freut sich Kötzsch über einen gut gefüllten Kader.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Mann in blauer Jacke onaniert vor 70-jähriger Seniorin - Polizei sucht den Unbekannten
Mann in blauer Jacke onaniert vor 70-jähriger Seniorin - Polizei sucht den Unbekannten
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion

Kommentare