+
Wartet bei BWW Langenbochum weiter auf sein Comeback: Kapitän Michael Widera (l.). Foto: Michael Steyski

Fußball

BWW Langenbochum trifft auf FC/JS Hillerheide

  • schließen

Sportanlage Nord - Mit knappem Personal geht Fußball-Bezirksligist BWW Langenbochum am Sonntag die Heim-Aufgabe gegen den FC/JS Hillerheide an.

Gleich mehrere Akteure fallen aus: Michael Widera ist noch verletzt, was auch auf Tobias Portmann und Leroy Stemmer zutrifft. Michael Baryga, Felix Elvermann, Jonas Klos und Marcel Herold befinden sich im Urlaub, darüber hinaus steht Maximilian Elvermann nach seiner Gelb-Roten Karte beim 2:1-Sieg in Resse nicht zur Verfügung. „Wir haben am Sonntag zwölf Spieler zur Verfügung“, sagt Co-Trainer Pierre Bendig, der Coach Mirko Talaga wegen dessen Urlaub schon in Resse vertrat und das auch im Heimspiel tun wird.

„Wir müssen uns also noch einmal etwas zusammenbasteln.“ Aufgefüllt wird der Kader mit Spielern aus der zweiten Mannschaft. Eine Lösung muss Bendig für die Sechser-Positionen finden, denn da fallen mit Herold und Klos zwei Stützen weg. „Und Kerim Sehic musste unter der Woche das Training abbrechen“, sagt Pierre Bendig, der sich noch überlegt, wie er die Lücke am besten stopft.

Diejenigen aus dem Kader der Bezirksliga-Mannschaft, die auflaufen, genießen aber volles Vertrauen. „Es mussten in den vergangenen Wochen schon einige spielen, die eher die Nummer 14, 15 oder 16 sind, wenn alle da sind“, sagt Piere Bendig. „Und das haben sie gut gemacht.“ Beispielsweise Tom Kiel: Der Mittelfeldspieler von der rechten Seite hat in den vergangenen beiden Partien jeweils einen Treffer vorbereitet.

Gegen Hillerheide erwartet die Langenbochumer nach Bendigs Einschätzung eine knifflige Aufgabe – obwohl die Gäste kriseln und nur einen kleinen Vorsprung auf die Abstiegsplätze haben. „Ich denke, Hillerheide wird tief stehen und sein Glück bei Kontern versuchen“, sagt Bendig. Es gelte also, die richtige Mischung zu finden zwischen dem Anspruch, das Spiel kontrollieren zu wollen und einer guten Rückwärtsbewegung bei Ballverlusten. Bedingungslose Offensive ist von BWWL daher eher nicht zu erwarten. „Wir müssen aufpassen, dass wir nicht in Konter laufen“, sagt Pierre Bendig.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei

Kommentare