Fußball

Nachspiel vor dem Sportgericht

HERTEN - Heiß her ging es zwischen dem SV Titania III und dem SuS Bertlich II. Beim Stande von 5:0 für die Titanen und dem dritten Platzverweis für die Bertlicher wurde das Spiel in der 81. Minute abgebrochen.

Stefan Naß, Spieler der „Zweiten“ von Titania Erkenschwick, leitete die Partie, nachdem kein Schiedsrichter gekommen war. Naß ist für die Titanen seit knapp drei Monaten auch an der Pfeife aktiv.

„Seit Minute eins wurden wir benachteiligt. Da wurde mit zweierlei Maß gemessen“, empfand Norman Bartnick vom SuS. Nach den beiden Treffern von Philipp Baurecht (17.) und Kevin Sobotta (30.) gab es den ersten Platzverweis für die Gäste. Patrick Birkner war der Frust anzumerken und er trat gegen seinen Gegenspieler nach (33.). „Die Rote Karte geht in Ordnung. Da muss er sich besser im Griff haben“, so Bartnick.

Nach dem Seitenwechsel wurde es immer ruppiger. Zunächst traf Baurecht zum 3:0 (60.). Joel Hoppe musste dann als zweiter Bertlicher vorzeitig duschen. Nach einer Beleidigung des Gegenspielers wurde er des Feldes verwiesen. „Das war eine Reaktion auf eine vermeintliche Beleidigung von Kevin Sobotta gegen Hoppe. Dabei hat Kevin sich nur über den Platz aufgeregt“, sagt Marcel Stübbe. Steffen Vorholt erhöhte auf 4:0 (75.). In der 81. Minute machte Julian Kerkhoff das 5:0. „Vorher gab es ein klares Foulspiel. Maurice Kuschnik wurde des Feldes verwiesen, obwohl er niemanden beleidigt hat“, so Bartnick.

„Nach einer Rudelbildung ist die Partie abgebrochen worden, weil sich der Schiedsrichter bedroht gefühlt hat. Das Verhalten der Bertlicher geht gar nicht. Alle Platzverweise gingen für mich in Ordnung“, sagt Stübbe. Die Partie hat nun ein Nachspiel vor dem Sportgericht.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Pause an dieser Marler Baustelle
Pause an dieser Marler Baustelle

Kommentare