+
Am Ball segelt hier der Langenbochumer Kerim Sehic (M.) vorbei, die Zweckeler Abwehr kann klären. Sehic ist am Sonntag wegen der Fünften Gelben Karte allerdings gesperrt.

Fußball

Nächstes Topspiel steigt am Sonntag für BWW Langenbochum

  • schließen

SPORTANLAGE NORD - Nach dem Duell beim Spitzenreiter SV Vestia - 3:0 gewonnen - steht für Bezirksligist BWW Langenbochum das nächste Topspiel auf dem Plan. Sonntag geht's um 14.30 Uhr daheim gegen den Dritten SC Hassel.

Trotz des 3:0-Derbysieges vom vergangenen Sonntag gegen Lokalrivale SV Vestia Disteln durch Tore von Tobias Portmann (29./FE) und zwei späten Treffern von Pascal Kötzsch (84.) und Leroy Stemmer in der Nachspielzeit trat Talaga gestern auf die Euphorie-Bremse. „Wir müssen von Spiel zu Spiel denken. Die Liga ist brutal ausgeglichen. Das sieht man anhand der Ergebnisse.“ Wichtig für den 33-Jährigen: die Leistung aus dem Disteln-Spiel zu bestätigen und endlich zu Hause wieder Tore zu schießen. „Wir haben seit vier Heimspielen keinen Treffer mehr erzielt. Jetzt sind wir es unseren Zuschauern schuldig, die Null-Diät endlich zu beenden.“

Sei‘s drum: Die Langenbochumer gewannen nicht nur durch Tore die Auswärtsspiele wie zuletzt in Disteln, sie haben gegen Hillerheide, Röllinghausen, Castrop-Rauxel und Suderwich auch zu Null gespielt. Unter dem Strich steht nicht nur die einzige Saisonniederlage in Horst-Emscher (2:1) vor mehr als zwei Monaten, sondern auch saisonübergreifend nur eine weitere Niederlage beim Landesliga-Aufsteiger SV Wacker Obercastrop (5:0) im April.

Talaga: „In meinen Augen sind wir nicht die Mannschaft der Stunde. Wir haben in dieser Saison mit vielen Verletzungsproblemen zu kämpfen gehabt, sonst würden die Ergebnisse noch besser aussehen.“ Bedingt sei dies daher auch nur eine der schönsten Phasen seiner Trainerkarriere. „Wir sollten unsere bisherige Herangehensweise beibehalten und uns nur darauf konzentrieren, was vor uns liegt.“ Das Wort Aufstieg steht bei Talaga auf dem Index. „Mir geht es nur um die positive Entwicklung der Mannschaft. Von außen spüre ich keinen Druck.“

Sein Wunsch ist, den nächsten Dreier am Sonntag einzutüten. Talaga: „Ich hätte nicht erwartet, dass der SC Hassel nach dem Umbruch zum Saisonbeginn so gut dasteht. Dort wurde ja eine neue Truppe zusammengewürfelt.“ Bei dem Tabellenvierten gibt es nur kleine Veränderungen im Kader. Kerim Sehic ist nach der fünften Gelben Karte aus dem Disteln-Spiel gesperrt. Yannick Außem fehlt auch weiterhin nach seinem Mittelfußbruch.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche
Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand
Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand
Feldwege als Abkürzung: Rasende Autofahrer lassen Anwohner in Suderwich verärgert zurück
Feldwege als Abkürzung: Rasende Autofahrer lassen Anwohner in Suderwich verärgert zurück
Marler findet Skorpion in Wohnung - Feuerwehr eilt zu Hilfe
Marler findet Skorpion in Wohnung - Feuerwehr eilt zu Hilfe

Kommentare