+
Verbissen kämpfen hier BWWL-Stürmer Pascal Kötzsch und Suderwichs Dorian Klahs um die Kugel. Foto: Michael Steyski

Fußball

Nullnummer zwischen BWW Langenbochum und der SG Suderwich

SPORTANLAGE NORD - Ein Bezirksliga-Spiel ohne Sieger sahen die Zuschauer auf der Sportanlage Nord. 0:0 endete das Duell zwischen BWW Langenbochum und der SG Suderwich.

Nach dem ersten Abtasten erspielte sich die Heimelf die erste Chance in der zehnten Minute. Leroy Stemmer zog von der Strafraumgrenze ab, der Ball ging aber knapp am rechten Pfosten vorbei. Fünf Minuten später hatten die Gäste den Führungstreffer auf dem Fuß. Dustin Augustin schoss direkt von halbrechts auf das BW-Tor, Schlussmann Max Ronneburg reagierte stark.

In der Folgezeit neutralisierten sich beide Teams. Es dauerte bis zur 30. Minute, bis es einen Aufreger gab. Wieder war es Augustin, der aus acht Metern abzog, in Ronneburg aber seinen Meister fand. BW-Torjäger Pascal Kötzsch setzte sich erstmals in der 34. Minute in Szene. Sein Direktschuss von der Strafraumgrenze wurde von Schlussmann Rene Mennemann aber entschärft. Wenig später brannte es nach einem Eckball im Suderwicher Strafraum. Calvin Peters schoss den auf der Linie stehenden Markus Widera vor die Brust. 0:0 hieß es beim Wechsel.

Nach der Pause wurde die Partie hektischer. Geprägt von vielen Zweikämpfen musste Referee Justin Rettke (Hagen) immer wieder die Akteure zur Ordnung zwingen. Die Folge war eine wahre Kartenflut. Fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff kam Jonas Klos an den Ball. Aus zwölf Metern konnte er aber Mennemann nicht überwinden.

BWW Langenbochum:

Ronneburg - Rippel, Bachmann, Stemmer, Herold, Klos, Portmann (ab 83. Siala), Elvermann, Peters (ab 60. Außem), Sehic, Kötzsch

SG Suderwich:

Mennemann - Widera (ab 81.Vorholt), Klahs, Augustin, Jedfeld, Stalka, Toskai, Junge (ab 46. Schuwirth), Grad, Arndt, Özkaya (ab 87. Meyer)

Schiedsrichter:

Justin Rettke (Hagen)

Zuschauer:

140

Bes. Vork.:

70. Rote Karte gegen Maurice Herold (BWWL) nach einer Notbremse.

Die Gäste verstecken sich nicht und versuchten durch Konter immer wieder, zum Abschluss zu kommen. In der 55. Minute prüfte Augustin mit einem Freistoß BW-Keeper Ronneburg, der aber sicher agierte. Beim Gegenzug kam Tobias Portmann zum Abschluss, aber auch hier war der starke SG-Keeper Endstation. Ab der 70. Minute mussten die Platzherren in Unterzahl agieren. BW-Spielführer Maurice Herold foulte Denis Toskai als letzter Mann und musste vorzeitig vom Feld. Beide Seiten hatten in der Schlussphase noch Chancen auf den Sieg, es blieb aber letztendlich beim 0:0.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Zusammenstoß auf der Halterner Straße in Marl - Feuerwehr befreit Verletzte aus ihren Autos 
Zusammenstoß auf der Halterner Straße in Marl - Feuerwehr befreit Verletzte aus ihren Autos 
Kein Anschluss unter dieser Stadt - Marl verliert wichtige Zug-Verbindung
Kein Anschluss unter dieser Stadt - Marl verliert wichtige Zug-Verbindung
Transporter wird seit einem Jahr nicht bewegt - was die Behörden jetzt tun können
Transporter wird seit einem Jahr nicht bewegt - was die Behörden jetzt tun können

Kommentare