+
Mit Haken und Ösen bekämpfen sich hier der Hertener Dominik Lütkemeier (l.) und sein Gegenspieler Bilal Kuzucu . Foto: Michael Steyski

Fußball

Schwierige Aufgaben warten auf DTSG und SC Herten

HERTEN - Oben gegen unten: So heißt es am Sonntag in der Kreisliga A 2, wenn der SC Herten gegen den FC 96 Recklinghausen und Genclikspor Recklinghausen gegen DTSG Herten spielt.

SC Herten - FC 96 RE (So., 15)

Das Hertener Team von Trainer Sebastian Klandt steht aktuell relativ sicher auf Platz 14 der Kreisliga A2. „Wir haben sieben Punkte Vorsprung auf den direkten Abstiegsplatz. Allerdings sind es auch fünf Zähler bis Leusberg, um als 13. sicher in der Liga zu bleiben“, erklärt Klandt.

Er geht davon aus, dass der 14. in die Relegation muss. „Deshalb wollen wir alles dafür tun, um diesen Platz noch zu verlassen. Und dafür brauchen wir Punkte“, so der Trainer. Mit dem FC 96 wartet eine schwere Aufgabe auf die Hertener. Doch der Coach ist sich sicher: „Meine Mannschaft wird vollen Einsatz zeigen, um die Punkte hierzubehalten.“

Genclikspor RE - DTSG (Sonntag, 15 Uhr)

Vor einer hohen Hürde steht auch das Team der DTSG Herten um Cheftrainer Serkan Sahin. Die DTSG befindet sich momentan auf Abschiedstour aus der Kreisliga A, der Abstieg ist so gut wie sicher. „Damit sind wir offen umgegangen und das war uns vor einigen Wochen bewusst“, so Sahin. Das Hinspiel gewann Genclik mit 4:1.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Mit Dekoration und Party: Der Handel bereitet sich auf die umsatzstärkste Zeit vor 
Mit Dekoration und Party: Der Handel bereitet sich auf die umsatzstärkste Zeit vor 
Mann stürzt auf der Flucht vor der Polizei etwa 15 Meter in die Tiefe
Mann stürzt auf der Flucht vor der Polizei etwa 15 Meter in die Tiefe
Neue Technik in Datteln: Am Betriebshof kann bald ohne Bargeld bezahlt werden
Neue Technik in Datteln: Am Betriebshof kann bald ohne Bargeld bezahlt werden
Die nächste Sporthalle in Marl wird zur Baustelle
Die nächste Sporthalle in Marl wird zur Baustelle

Kommentare