+
Laboriert an einer Verletzung: DJK-Spvgg.-Torwart Sascha Vitolins (l.) hier mit Mitspieler Jan-Niklas Günther (r.) und "Heides" Stürmer Dawid Bonk. Foto: Kevin Korte

Fußball

DJK Spvgg. gehen die Spieler aus

KATZENBUSCH - Personell am Stock geht derzeit der A-Kreisligist DJK Spvgg. - vor dem Gastspiel am Sonntag um 15 Uhr bei Westfalia Vinnum.

Westfalia Vinnum - DJK Spvgg. (So., 15 Uhr)

Bei der DJK Spvgg. Herten läuft momentan überhaupt nichts nach Plan. Trainer Sascha Vitolins hat vor dem Spiel ernste Sorgen, dass er überhaupt elf Spieler auf den Platz bekommt. „Wir haben in dieser Saison Probleme mit Verletzungen und Sperren, dass es so langsam wirklich keinen Spaß mehr macht“, sagt der Trainer.

Zu allem Überfluss hat sich Vitolins selbst, der als Torwart für sein Team auf dem Rasen steht, in der vergangenen Woche auch noch bei den Alten Herren im Feld verletzt und kämpft nun mit Bandscheibenproblemen. „Wenn ich bis Sonntag nicht fit bin, dann weiß ich nicht, was ich machen soll. Der Keeper der Alten Herren ist ja auch nicht fit“, sagt Vitolins. Trotzdem will der Coach in Vinnum punkten: „Wir haben auch in der vergangenen Woche gut gespielt. Ein Sieg würde uns endlich mal wieder guttun.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bewaffneter Überfall auf "Penny" - Täter ist auf der Flucht
Bewaffneter Überfall auf "Penny" - Täter ist auf der Flucht
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Ekel-Fund am Kanal in Datteln: Spaziergänger entdecken eine Plastiktüte - der Inhalt schockiert
Ekel-Fund am Kanal in Datteln: Spaziergänger entdecken eine Plastiktüte - der Inhalt schockiert
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick

Kommentare