+
Eine gute Resonanz gab's beim vereinsinternen Turnier der DJK Spvgg. Herten im vergangenen Jahr. Foto: Privat

Fußball

DJK Spvgg. veranstaltet vereinsinternes Turnier

HERTEN-SÜD - Am Samstag, 12. Januar, steht bei der DJK Spvgg. der Spaß am Sport klar im Vordergrund. Ab 13.30 Uhr rollt in der Feigehalle die Kugel beim vereinsinternen Turnier.

Die große Sportfamilie der DJK Spvgg. trifft sich in der Feigehalle, um einen Vereinsmeister zu ermitteln. „Unser Mixed-Turnier findet traditionell Anfang des Jahres statt“, sagt DJK-Abteilungsleiter Thorsten Gringel. Er selbst wird heute ab 13.30 Uhr selbst die Sportschuhe anziehen, wie auch Trainer, Betreuer, Altherrenspieler oder Frauen. DJK-Trainer Sascha Vitolins, gelernter Torwart, wird im Feld auf Torejagd gehen.

Die Aktiven treffen sich um 13 Uhr, um die Mannschaften auszulosen. „Ich rechne mit 40 bis 50 Spielern“, sagt Gringel. Das würde für fünf bis sechs Mannschaften reichen. „Jeder ist herzlich willkommen, Essen und Trinken gibt’s reichlich“, verspricht Gringel. Der Erlös aus dem Turnier kommt dem Kunstrasen-Projekt des Vereins zugute. Die Gewinner-Mannschaft soll nach rund zweieinhalb Stunden Dauer-Fußball feststehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Alles halb so schlimm: Angekündigter Sturm hinterlässt keine Schäden im Kreis
Alles halb so schlimm: Angekündigter Sturm hinterlässt keine Schäden im Kreis
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
Schon wieder: Drei maskierte Täter rauben HEM-Tankstelle in Castrop-Rauxel aus
Schon wieder: Drei maskierte Täter rauben HEM-Tankstelle in Castrop-Rauxel aus
Hunderte Besucher beim Martinsumzug in der Kleingartenanlage in Oer-Erkenschwick
Hunderte Besucher beim Martinsumzug in der Kleingartenanlage in Oer-Erkenschwick

Kommentare