+
Hat sein Trainer-Amt bei BWW Langenbochum niedergelegt: Mirko Talaga. Foto: Michael Steyski

Fußball

Trainer-Team quittiert Dienst beim Bezirksligisten BWW Langenbochum

SPORTANLAGE NORD - Derzeit ohne Trainer stehen die Bezirksliga-Fußballer von BWW Langenbochum da. Mirko Talaga und sein "Co." Pierre Bendig haben mit sofortiger Wirkung ihre Ämter niedergelegt.

Das hat vorrangig keine sportlichen Gründe, liegen die Blau-Weißen schließlich auf dem dritten Rang, mit Chancen auf den Titelgewinn. „Ich sehe keine Perspektive und keine Ambitionen mehr im Verein. Das Thema ist durch. Deswegen sind Pierre und ich mit sofortiger Wirkung zurückgetreten“, sagt Ex-Chef-Trainer Mirko Talaga.

Bereits im Sommer gab’s Probleme. Da hätte sich Talaga gerne externe Verstärkungen gewünscht. Die gab es nicht. In der Hinrunde gesellte sich Verletzungspech zum eher kleinen Kader. „Da hatten wir Probleme mit der Trainingsbeteiligung. Teilweise haben wir mit nur acht oder neun Spielern trainieren können“, sagt Talaga. Zudem sei Talaga von vielen Spielern enttäuscht. Drei Akteure hätten ihn angerufen und ihm mitgeteilt, dass sie sich in der Winterpause abmelden würden – der Rest aber nicht. Mittlerweile haben sich aber 17 (!) Akteure pro forma abgemeldet.

„Als ich das gehört hatte, bin ich fast vom Stuhl gefallen. Am kommenden Donnerstag hätten wir den Trainingsauftakt mit ganzen drei Spielern gehabt“, sagt Talaga. Er meint, dass er seine A-Lizenz schließlich nicht umsonst gemacht hätte. „Ich gehe die Sache schon professionell an. Der Verein kann es finanziell nicht“, sagt Talaga. Wobei das nicht heißt, dass diese 17 Spieler den Verein auch unbedingt verlassen wollen. Es folgt noch eine Mannschaftssitzung am Dienstag.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?

Kommentare