+
Hat getagt: Der Vorstand von BW Westfalia Langenbochum mit dem Vorsitzenden Gerd Roth (unten links).

Fußball

Kein Personal - BW Westfalia Langenbochum meldet Mannschaft vom Spielbetrieb ab

  • schließen

Heute ist es so weit: Nachdem am Dienstagabend der Vorstand getagt hat, wird eine Mannschaft vom Spielbetrieb abgemeldet.

Bevor es am kommenden Wochenende in der Kreisliga C losgeht, wird die dritte Herrenmannschaft abgemeldet. "Es wäre den anderen Vereinen unfair gegenüber, wenn wir drei oder vier Spiele machen könnten, dann aber erst abmelden", sagt Pressesprecher Steven Fischer.

Ursprünglich sollten Spieler der ehemaligen Drittvertretung das Grundgerüst bilden. Doch diese kommen nun doch nicht nach Langenbochum. Für die zweite Mannschaft hat Fischer zwar 35 Spielerpässe zur Verfügung, "aber eben keine 35 Spieler", wie Fischer ergänzt. Derzeit beträgt der Stamm rund 28 Aktive - zu wenig, um damit die Reserve und die "Dritte" zu bestücken.

Neuer Versuch im nächsten Jahr

"In dieser Saison werden wir uns voll und ganz auf die zweite Mannschaft in der Kreisliga B konzentrieren", sagt Fischer. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben:  In der kommenden Saison soll auf jeden Fall eine Drittvertretung an den Start gehen. "Dann kommen auch viele A-Jugendspieler in den Senioren-Bereich", weiß Fischer.

Das könnte Sie auch interessieren: Verletzten-Misere bei der ersten Mannschaft von BWW Langenbochum

Oder auch: Erstes Heimspiel von BWW Langenbochum in der Landesliga

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug

Kommentare