Fußball

Vestia-A-Jugend droht nach 2:4-Heimpleite der Abstieg

  • schließen

DISTELN - Auf einen Abstiegsplatz in der Kreisliga A sind wieder die A-Junioren des SV Vestia gerutscht - nach der 2:4 (2:1)-Heimpleite gegen die JSG ETuS-Lippramsdorf.

„Das war vollkommen unnötig“, meint Distelns Trainer Maik Portmann, dessen Mannschaft zuvor zwei Siege in Folge einfahren konnte. Gegen die Gäste aus Haltern waren die Hausherren in der ersten Halbzeit die deutlich bessere Mannschaft – Offensiv wie defensiv. Einziges Manko: die Chancenverwertung. „Die war wirklich katastrophal“, berichtet Portmann. „Spielerisch ging es aber nicht besser. Das war die beste Halbzeit, die ich bis dato von der Truppe gesehen habe“, sagt Portmann.

Die tief stehenden Gäste lauerten dicht gestaffelt im Prinzip nur auf Kontersituationen. „Das haben sie aber wiederum gut ausgespielt“ gibt Portmann offen und ehrlich zu. Jan Gebauer sorgte nach einem Gegenstoß mit der ersten Chance für die Gästeführung (22.). Doch schlugen die Platzherren umgehend zurück. Jannick Portmann (26.) und Sinan Baysal (28.) machten aus dem Rückstand postwendend eine 2:1-Halbzeitführung.

Vestia-A-Jugend:

Altiyaprak- Voß, Chilla, Kühlkamp (25. Rödger), Wittfoth, El-Hamdi (65. Heinrich), Drane, Warias, Portmann (52. Peker), Baysal, Strebel

Nach dem Wechsel ging es unverändert weiter. Die Gäste nutzten weiterhin jeden Fehler der Portmann-Elf eiskalt aus. Gerrit Wehrmann (49.) und Jan Gebauer (58./79.). markierten nach schnellen Umschaltspiel die Treffer zum 2:4-Endstand. „Die Jungs haben heute ein bisschen Lehrgeld bezahlt. Das kann passieren, wenn man mit einem nahezu kompletten Jungjahrgang antritt. Schade, dass wir uns nicht belohnen konnten“, meint Portmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
Mehr als 80 Tannen verschwunden: Wer hat die Weihnachtsbäume in Gelsenkirchen-Buer gestohlen?
Mehr als 80 Tannen verschwunden: Wer hat die Weihnachtsbäume in Gelsenkirchen-Buer gestohlen?

Kommentare