+
Stadtmeister bei der C-Jugend: der SV Vestia Disteln II. Foto: Michael Steyski

Fußball

SV Vestia Disteln II hat bei der C-Jugend die Nase vorn

  • schließen

HERTEN - Bei der Feld-Stadtmeisterschaft der C-Jugend ergatterte letztlich der SV Vestia II den Titel.

Ausrichter war der SC Herten am Paschenberg. Gleich im ersten Spiel gab's den großen Aufreger, als der SV Vestia II auf den SV Westerholt traf. Der Ball rollte Richtung Tor-Aus, Vestia-Torwart Karim Siala schirmte diesen ab. Als dieser bereits die Linie überschritten haben soll, setzte Westerholts Stürmer Ismail Arslan nach, soll Siala von hinten in die Kniekehle getreten haben.

Dabei knickte Siala noch weg, blieb schmerzverzerrt am Boden liegen. Beim folgenden Tumult soll ein Distelner Arslan gestoßen haben. Schiedsrichter Michael Mues zeigte beiden Spielern zunächst die Rote Karte, nahm dann diejenige für den Distelner wieder zurück. „Für mich war das dann doch keine Tätlichkeit. Während der Spielunterbrechung habe ich ja die Möglichkeit, das zu korrigieren“, sagt Mues auf Anfrage. „Ausgerechnet im Endspurt um die Kreisliga-C-Meisterschaft fehlt mir jetzt der Torjäger“, sagt Westerholts Trainer Holger Fabricius.

Krankenwagen holt Torwart Siala ab

Siala wurde mit einem Krankenwagen abgeholt, humpelte gegen Ende der Meisterschaften auf Krücken über den Sportplatz am Paschenberg. Nach der Spielunterbrechung glaubten die Westerholter, einen Eckball zu erhalten. Doch Mues entschied auf Abstoß. Daraus entwickelte sich der schnelle Angriff des SV Vestia II zum entscheidenden 1:0. Nach einem Querpass von Arif Türk drückte Mohamed Saado den Ball über die Linie.

Den Sack zu machte der SV Vestia II im internen Vereinsduell mit der „Ersten“. Bei einem Remis wäre der Weg noch frei für die Westerholter gewesen. Zunächst drückte Athanasios Ioannidis einen Querpass von Emir Acikgöz zum 1:0 über die Linie. Kurz danach baute Acikgöz den Vorsprung auf 2:0 aus, als er den Ball aus sieben Metern in den Winkel löffelte.

Alle Ergebnisse

SV Vestia II - SV Westerholt 1:0 SV Vestia III - SV Vestia I 0:4 DJK Spvgg. - SV Vestia II 0:2 SV Westerholt - SV Vestia III 2:0 SV Vestia I - DJK Spvgg. 4:0 SV Vestia II - SV Vestia III 0:0 SV Westerholt - SV Vestia I 1:0 SV Vestia III - DJK Spvgg. 2:2 SV Vestia I - SV Vestia II 1:2 DJK Spvgg. - SV Westerholt 0:2

Endstand

1. SV Vestia Disteln II 5:1 10 2. SV Westerholt 5:1 9 3. SV Vestia Disteln I 9:3 6 4. SV Vestia Disteln III 2:8 2 5. DJK Spvgg. Herten 2:10 1

SV Vestia Disteln II:

Karim Siala, Marcel Ciesinski - Levin Pawlak, Emre Simsek, Emirhan Saglik, Mohamed Saado, Mohamed Ali, Arda Yesilyurt, Arif Türk, Cihan Cicek, GIan Arnd, Jan Wessels, Athanasios Ioannidis, Berkan Akman, Anel Elezi

Dann schalteten die Schützlinge von Serkan Sahin und Ahmed Türk einen Gang zurück. Der SV Vestia I wurde stärker, scheiterte mehrfach an Keeper Marcel Ciesinski. Per Foulelfmeter gelang Kadir Adiyüzel der Anschlusstreffer zum 1:2, mehr brannte für den Vestia II nicht an. „Zum Glück ist nichts gebrochen, Bänder sind wohl auch nicht gerissen –aber wahrscheinlich gedehnt“, sagt Vestia-Keeper Karim Siala. Und feierte mit seinen Mitspielern ausgiebig den Titelgewinn.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Ab in die Sonne: Hierhin reisen die Dattelner
Ab in die Sonne: Hierhin reisen die Dattelner
Damit Bäume nicht verdursten, sollen Marler helfen
Damit Bäume nicht verdursten, sollen Marler helfen
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Vergewaltigung in Mülheim: Hauptverdächtiger (14) postete frauenfeindliches Video
Vergewaltigung in Mülheim: Hauptverdächtiger (14) postete frauenfeindliches Video

Kommentare