Fußball

SV Vestia gewinnt Test in Dorsten mit 2:0

DISTELN - Nicht gut gespielt, Test aber gewonnen: Bezirksliga-Spitzenreiter SV Vestia schlug Gastgeber SV Dorsten-Hardt (Landesliga) mit 2:0 (0:0).

Vestia-Trainer Roman Stöckl sah keinen guten Auftritt seiner Schützlinge. „Das Ergebnis täuscht über das Spiel hinweg. So viel war nicht gut, was wir gezeigt haben“, sagt Stöckl. Gerade mit dem Auftritt im ersten Abschnitt war der Vestia-Übungsleiter nicht zufrieden. „Hätten die Dorstener ihre Chancen genutzt, wären sie mit einer 2:0-Führung in die Pause gegangen. Wir haben uns zwar ordentlich bewegt, waren aber zu fahrig im Pass-Spiel“, meint Stöckl.

SV Vestia Disteln:

Weeke (46. Mahlmeister) - Gläßer (46. Brömmelhaus), Rühl (46. Schmitz), Landwehr (46. Pagels), Kenzlers, Müller, Umierski, Janicki, Langer (46. Koca), Karrasch (64. Arik), Sliwa (46. Karabacak)

Immerhin steigerten sich die Gäste nach dem Wechsel. „Da waren wir mindestens auf Augenhöhe, auch weil wir vom Tempo her präsenter waren“, sagt Stöckl. Was ihn zufriedenstellte: die Effektivität seiner Schützlinge. Die Hertener gingen in der 65. Minute in Führung. Einen Freistoß von Außen verlängerte Daniel Schmitz direkt in die Mitte. Phil Janicki zog aus zehn Metern ab, schon rauschte die Kugel flach in die Maschen. Die Hausherren ließen kurz danach die dicke Chance zum 1:1 liegen (80.). In der 90. Minute machte Philipp Müller den Deckel auf die Partie, als er einen 22m-Freistoß direkt verwandelte zum 0:2-Endstand.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
TuS 05 Sinsen II erwartet Adler Weseke II zum Kellerduell
TuS 05 Sinsen II erwartet Adler Weseke II zum Kellerduell
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
AfD-Politiker Brandner historisch abgewählt: Weidel und Gauland voller Wut
AfD-Politiker Brandner historisch abgewählt: Weidel und Gauland voller Wut
Beim Edeka-Markt in der Innenstadt läuft es gut - und bei Rewe im Egelmeer?
Beim Edeka-Markt in der Innenstadt läuft es gut - und bei Rewe im Egelmeer?

Kommentare