+
Im Kopfballduell: Distelns Kevin Kenzlers (l.) mit seinem Schweriner Gegenspieler. Foto: Lechtenböhmer

Fußball

SV Vestia läuft beim heimstarken Erler Spielverein auf

  • schließen

DISTELN - Nein, abgeschenkt wird nicht beim Bezirksligisten SV Vestia. Die Distelner wollen das letzte Meisterschaftsspiel der Saison beim Tabellen-Fünften Erler Spielverein siegreich gestalten.

Allerdings hat sich Vestia-Trainer Roman Stöckl noch gar nicht mit den Gelsenkirchenern befasst. „Wir schauen nur auf unsere Körner“, betont Stöckl vor dem Bezirksliga-Duell beim Tabellen-Fünften Erler Spielverein (Anstoß: 15 Uhr, Rasenplatz Am Forsthaus, Cranger Straße 404 b, 45891 Gelsenkirchen).

Für Stöckl war es wichtig, vor einer möglichen Aufstiegs-Relegation Kräfte zu sparen mit dosiertem Training. „Wir finden es nicht als Nachteil, in die Saisonverlängerung zu gehen“, sagt Stöckl. Das letzte Saisonspiel in Erle wird nach seinen Vorstellungen beileibe kein Sommerkick werden. „Wir wollen schon mit einem guten Gefühl aus diesem Spiel herauskommen“, betont Stöckl.

Schmitz und Karrasch stehen nicht im Kader

Wohl weiß er auch, dass der dem ein oder anderen Spieler eine Pause gönnen muss. Zwei Spieler sind aus einem anderen Grund nicht im Kader: Abwehr-Chef Daniel Schmitz und Robin Karrasch haben bislang jeweils vier Gelbe Karten gesammelt, wären bei einer fünften Verwarnung in der Relegation gesperrt. Nach seinem Bänderriss hat Maurice Pagels die Woche über fast schmerzfrei trainieren können. Deswegen plant Stöckl, ihn in den Kader aufzunehmen, vielleicht zum Schluss einige Minuten zu gönnen.

Bei heimstarken Erlern schätzt er die „richtig tolle Atmosphäre“. Der Gegner wird die Distelner sicherlich fordern. Dabei spielen auch zwei Ex-Distelner eine Rolle: Manndecker Christoph Reckort und Flügelflitzer Robin Hermans. „Mit meinen Mannschaften habe ich noch nie dort gewinnen können“, sagt Stöckl – Zeit, die Negativserie zu beenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen
Zehn gute Gründe, um den Recklinghäuser Weihnachtsmarkt zu besuchen
Zehn gute Gründe, um den Recklinghäuser Weihnachtsmarkt zu besuchen

Kommentare