Fußball

Vestia-Trainerteam verlängert vorzeitig die Verträge

DISTELN - Da haben die Verantwortlichen des Bezirksligisten SV Vestia früh die Weichen gestellt - und die Verträge mit dem Trainer-Team bis zum 20. Juni 2020 verlängert.

Mit dem Sportlichen Leiter Martin Schmidt sowie dem Trainerteam der ersten Mannschaft – Chefcoach Roman Stöckl, Co-Trainer Adrian Cetera und Torwarttrainer Markus Matschassek – wurden frühzeitig die Verträge bis zum 30.6. 2020 verlängert. „Das ist das erste Mal, dass ich bei einem Verein in eine dritte Saison gehe“, sagt Stöckl. Ob er jetzt auf den Spuren von Trainer-Legende Otto Rehagel wandelt, der 14 Jahre lang Werder Bremen gecoacht hat? „Nein. Das ist ein weiter Weg, um mit König Otto mitzuhalten“, sagt Stöckl.

„Mit Martin Schmidt haben wir einen absoluten Glücksgriff getan. Unser Aufschwung ist eng mit seinem Namen verbunden. Er verfügt nicht nur über eine hohe fachliche Kompetenz und ein großes Netzwerk, sondern er passt auch menschlich bestens zu uns“, meint der Vestia-Vorsitzende Andreas Weidner. Und fügt hinzu: „Dass wir mit unserem engagierten und erfolgreichem Trainerteam der ersten Mannschaft auch in der kommenden Saison weiter zusammenarbeiten werden, ist nicht zuletzt auch sein Verdienst.“

Martin Schmidt bedankt sich artig bei den Entscheidungsträgern: „Für das vom Vorstand entgegengebrachte Vertrauen möchte ich mich herzlich bedanken. Die Arbeit macht mir großen Spaß. Wir haben noch einiges vor im Verein. Mit Roman Stöckl und seinem Trainerteam hatte ich sehr vertrauensvolle und harmonische Gespräche. Wir sind sehr froh, dass sie ligaunabhängig auch in der nächsten Saison bei uns an der Seitenlinie stehen werden.“ Bekanntlich sind die Distelner als Bezirksliga-Spitzenreiter in die Winterpause gegangen.

Vestia-Trainer Roman Stöckl fiel die Entscheidung, den Vertrag zu verlängern, nicht wirklich schwer. „Im Verein spürt man den Willen und die Begeisterung, etwas zu entwickeln. Mein Team und ich selbst wollen unseren Teil dazu beitragen und freuen uns daher sehr, weiter ein Teil der Vestia-Familie zu sein. Wir sind hier noch nicht fertig“, sagt Stöckl.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Einsatz im Horror-Haus: Darum bedrohte ein Mann eine Frau mit der Pistole
Einsatz im Horror-Haus: Darum bedrohte ein Mann eine Frau mit der Pistole
Hauptverkehrsader in Herten wird zur Einbahnstraße
Hauptverkehrsader in Herten wird zur Einbahnstraße
Weitere Festnahme nach Raubserie, Einbrecher in Herten verhaftet, Einsatz in "Horror-Haus"
Weitere Festnahme nach Raubserie, Einbrecher in Herten verhaftet, Einsatz in "Horror-Haus"
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand
Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand

Kommentare