+

Fußball

SV Westerholt II fordert FC-26-Reserve heraus

  • schließen

AM BAHNHOF - Um einen Platz in der Kreisliga B geht es am Donnerstag für die zweite Mannschaft des SV Westerholt. Diese trifft in der Abstiegs-Relegation auf den FC 26 Erkenschwick II. Anstoß auf dem Sportplatz an der Kuhstraße ist um 15 Uhr.

„Wir wollen unbedingt die Kreisliga B halten“, erklärt SVW-Trainer Mike Netta vor dem Duell gegen den FC 26 Erkenschwick II. Ursprünglich sollte der erste Vergleich in Rapen steigen. Die Stimbergstädter baten aber um ein Heimrecht-Tausch, da sie ein Vatertags-Turnier ausrichten. „Dem Wunsch sind wir nachgekommen“, sagt Netta. Ob es ein Nachteil ist, erst zuhause zu spielen? „Vom Prinzip her ist es egal. Letztlich ist es eine Nervensache“, meint Netta.

Er hofft schon, dass sich seine Jungs ein gutes Polster erarbeiten für das Rückspiel am Sonntag. „Drei, vier Tore wären schon ganz gut“, sagt Netta. Er hat zwar mit einigen Ausfällen zu kämpfen, bekommt aber Unterstützung aus der dritten Mannschaft. Da die Westerholter Fußball-Familie den Vatertag am Sportplatz ein wenig feiert, geht Netta davon aus, „dass wir sicher auch ein paar Zuschauer haben.“

Pakularz setzt auf 4 A-Jugendspieler

„Ich habe Westerholt diese Saison zwei Mal beobachtet. Wenn alle alles geben, ist was drin“, sagte FC-Trainer Jürgen Pakularz vor der Partie, in welcher er nahezu komplett mit der dritten Mannschaft sowie vier A-Jugendspielern auflaufen wird. In der nächsten Saison wird der FC 26 jedoch aller Voraussicht nach nur noch zwei Teams melden. „Den Klassenerhalt wollen wir deshalb schaffen, damit wir dann die freie Auswahl haben, ob wir den Startplatz in der Kreisliga C unserer dritten Mannschaft wahrnehmen oder wieder zwei Teams in der B-Liga haben wollen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Tödlicher Unfall, Ausbrecher weiter flüchtig, 10 Jahre Datteln IV, "Schießerei" vor Gericht
Tödlicher Unfall, Ausbrecher weiter flüchtig, 10 Jahre Datteln IV, "Schießerei" vor Gericht
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Vor zehn Jahren hatte E.ON in Datteln noch Grund zum Feiern - es folgte Katerstimmung  
Vor zehn Jahren hatte E.ON in Datteln noch Grund zum Feiern - es folgte Katerstimmung  
Prozess um Rapper-Schießerei in Oer-Erkenschwick wird neu aufgerollt - aus diesem Grund
Prozess um Rapper-Schießerei in Oer-Erkenschwick wird neu aufgerollt - aus diesem Grund
Schade! Darum leuchtete die neue Bergbau-Landmarke in Herten nur für eine Nacht
Schade! Darum leuchtete die neue Bergbau-Landmarke in Herten nur für eine Nacht

Kommentare