Handball

Letztes Heimspiel für SV Westerholt steht Samstag an

  • schließen

AM BAHNHOF - Auf geht's für die Landesliga-Handballer des SV Westerholt in den Saison-Endspurt. Samstag steigt um 18 Uhr das letzte Heimspiel gegen den ASV Hamm III.

Auf jeden Fall wollen die Westerholter hinterher mit den Fans feiern – am liebsten mit einem Sieg gegen den ASV Hamm III. Gewinnen die Schützlinge von Ralf Anischewski oder holen zumindest einen Zähler, ist die Klasse vorzeitig gesichert. Das letzte Saisonspiel steigt am 12. Mai beim Tabellenvierten ASC Dortmund. „Da wollen wir nicht mehr zittern“, sagt Anischewski.

Gefühlt erwartet er heute einen Oberligisten. Aus gutem Grund: Die Hammer haben sich aus der zweiten Mannschaft verstärkt, die gerade die Oberliga-Saison beendet hat. Mit drei Siegen in Folge haben die Gäste den Klassenerhalt perfekt gemacht. Nach dem knappen Sieg beim Tabellenzweiten HC Westfalia Herne glückte dem ASV zuletzt ein 47:21 (!) gegen den Tabellendritten DJK Oespel-Kley. Überragend im Hammer Rückraum war Linkshänder Björn Danz mit 16 Treffern sowie der Halblinke Jannis Bihler mit neun Toren.

„Ich weiß nicht, ob der ASV noch motiviert ist. Wir müssen ihnen die Lust am Handball nehmen und werden uns taktisch etwas einfallen lassen“, sagt Anischewski. Immerhin hätten seine Jungs gut trainiert. Der SVW-Coach hat alle Man an Bord. Also ist im Vergleich zur Vorwoche auch Rückraumspieler Rosen Kolev an Bord.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Mann in blauer Jacke onaniert vor 70-jähriger Seniorin - Polizei sucht den Unbekannten
Mann in blauer Jacke onaniert vor 70-jähriger Seniorin - Polizei sucht den Unbekannten
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion

Kommentare