+
Erzielte im Kreispokal sechs Treffer: Westerholts Michel Boss. Foto: Lechtenböhmer

Handball

SV Westerholt erreicht das Kreispokal-Halbfinale

  • schließen

BOCHUM - Leichter als gedacht haben die Landesliga-Handballer des SV Westerholt die Kreispokal-Hürde beim SV Teutonia Riemke II gemeistert - und sind mit dem 34:21 (15:13)-Erfolg ins Halbfinale eingezogen.

Allerdings trafen die Gäste auf eine verstärkte Bochumer Truppe. „Die hatten schon drei, vier Spieler aus dem Verbandsliga-Kader dabei“, berichtet Westerholts Trainer Ralf Anischewski. Diesem standen lediglich acht Feldspieler zur Verfügung. Der an der Wade verletzte Rückraumspieler Rosen Kolev tauchte zwar auf dem Spielberichtsbogen auf, wurde aber geschont.

Die Westerholter begannen konzentriert, Jan Schröder sorgte für das schnelle 3:1 (3.). Mit einem Doppelpack sorgte wenig später Fabian Mühlnickel für das 9:4 (12.), doch arbeiteten sich die Riemker wieder heran. „Die Anspiele an die Kreisläufer konnten wir nicht so unterbinden wie gewünscht“, sagt Anischewski. Die Hausherren verkürzten auf 13:14, sieben Sekunden vor der Pausensirene erzielte Michel Boss den Treffer zum 15:13-Pausenstand.

SV Westerholt:

D. Poursafar-Jahromi, Feldmann - Schröder 4, Kolev, Stotten 6/1, Mühlnickel 7, A. Mix 2, Boss 6, Bracklow 4, Leibner 4, M. Poursafar-Jahromi 1

„In der Halbzeit dachte ich, es könnte noch eng werden, zumal die Riemker eine volle Bank hatten“, sagt Anischewski. Doch setzten sich die Westerholter nach dem Wechsel fix auf 20:15 (39.) ab. Tor um Tor enteilte der Landesligist. Bei 29:19 durch Mats Stotten (52.) betrug der Abstand erstmalig zehn Tore. Der Rest war Schaulaufen. „Wir konnten in der zweiten Halbzeit sogar noch zulegen. Gerade die Deckung gefiel mir, ließ nur acht Gegentore zu. Wir haben schlau gespielt und es seriös zu Ende gebracht“, sagt Anischewski.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Missbrauchs-Prozess gegen Mann aus Datteln: Urteil verzögert sich - aus diesem Grund
Missbrauchs-Prozess gegen Mann aus Datteln: Urteil verzögert sich - aus diesem Grund
„Das ist hoffnungslos“: Reporter-Legende missbilligt Wechsel von Nübel zum FC Bayern
„Das ist hoffnungslos“: Reporter-Legende missbilligt Wechsel von Nübel zum FC Bayern
Fußgänger bringen sich am Brandhaus in Gefahr - Wann kommt die Absperrung endlich weg?
Fußgänger bringen sich am Brandhaus in Gefahr - Wann kommt die Absperrung endlich weg?
Sancho vor BVB-Abgang? Spitzenteam soll Kontakt aufgenommen haben - astronomische Ablöse steht im Raum
Sancho vor BVB-Abgang? Spitzenteam soll Kontakt aufgenommen haben - astronomische Ablöse steht im Raum
2:2 im Kreisliga-Derby gegen FC/JS Hillerheide - FC Leusberg sendet Lebenszeichen
2:2 im Kreisliga-Derby gegen FC/JS Hillerheide - FC Leusberg sendet Lebenszeichen

Kommentare