+
Letztes Heimspiel des Jahres: Jan-Georg Schröder (r.) und der SV Westerholt wollen mit einem Sieg über Eintracht Dolberg ruhige Weihnachten feiern.

Handball

SV Westerholt hofft auf Heimsieg gegen Eintracht Dolberg

  • schließen

AM BAHNHOF - Schon wieder steht für die Landesliga-Handballer des SV Westerholt ein Kellerderby an. Der Tabellen-12. trifft am Samstag in eigener Halle um 18 Uhr auf den 11. SV Eintracht Dolberg.

Im Anschluss an die Partie findet die obligatorische Weihnachtsfeier statt. Und diese möchten sich die Hertener natürlich mit zwei Pluspunkten versüßen. „Wir gehen hinterher mit der Mannschaft essen. Dann würde ein Siegerbier auch besser schmecken“, sagt SVW-Trainer Ralf Anischewski.

Den Gegner aus Dolberg hat er sich nicht nur auf Videos angeschaut, sondern auch live beim Spitzenreiter Westfalia Herne. Und siehe da: Die Eintracht fügte dem Primus mit 24:22 die bislang einzige Saisonniederlage zu. „Die Dolberger haben eine tolle Truppe, einen guten Mix aus Jung und Alt. Sie traten in Herne dominant auf“, sagt Anischewski.

Dreh- und Angelpunkt ist Tobias Loden-kemper, der für den ASV Hamm II bereits in der Oberliga auflief. „Seine Kreise müssen wir einengen“, sagt Anischewski. Generell sei die Eintracht-Stärke die Ausgeglichenheit. Vier, fünf Spieler sind immer in der Lage, vier bis fünf Tore zu erzielen. „Damit sind sie schwerer zu bespielen als Mannschaften, die einen echten Rückraum-Schützen haben“, sagt Anischewski.

In Anbetracht der Tabellensituation sieht er seine Mannschaft in der Pflicht. „Hauptsache, wir holen die Punkte“, sagt Anischewski. Einzig Linksaußen Michel Boss (verletzt) fällt aus. Deswegen wird aus der Reserve Moritz Günther hochgezogen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Pause an dieser Marler Baustelle
Pause an dieser Marler Baustelle

Kommentare