+
So jubeln Gewinner: Gerade haben die Westerholter Landesliga-Handballer den ASC Dortmund mit 32:26 geschlagen. Foto: Lechtenböhmer

Handball

SV Westerholt reist zum Spitzenreiter

  • schließen

AM BAHNHOF - Sich gut aus der Affäre ziehen, das wollen am Samstag die Landesliga-Handballer des SV Westerholt. Der Tabellen-Neunte tritt um 18.45 Uhr beim Spitzenreiter ATV Dorstfeld an.

Alles andere als ein Dortmunder Sieg wäre eine Riesenüberraschung. Im letzten Heimspiel setzte sich die ATV-Truppe mit 28:19 gegen den Tabellendritten DJK Oespel-Kley durch. „Das war ein absoluter Fingerzeig. Damit haben die Dorstfelder gezeigt, dass sie auch aufsteigen wollen“, meint Daniel Wolter. Das Vorstandsmitglied wird heute für den verhinderten Trainer Ralf Anischewski auf der Bank sitzen. „Der private Termin war von langer Hand geplant“, meint Anischewski.

Wolter schätzt, dass die Dorstfelder mit der aktuellen Truppe locker in der Verbandsliga mithalten könnte. „Wir müssen schauen, dass wir Sebastian Mundt, den Denker und Lenker, ausschalten. Vielleicht können wir dann was mitnehmen. Das wären für uns Bonuspunkte“, meint Wolter. Wobei der ATV qualitativ auf allen Positionen schon richtig gut bestückt ist.

Nur ungern erinnert sich Wolter an das Hinspiel. „Da haben wir schnell mit 1:7 zurückgelegen“, sagt er. Am Ende hieß es 24:34. „Diesmal wollen wir versuchen, das Spiel offener zu gestalten. Wenn wir mit einem guten Gefühl aus der Nummer herauskommen, ist uns schon geholfen“, sagt Wolter. Nicht mithelfen können Kreisläufer Marius Leibner (Arbeit) und Kai Schlottke. Beim Linksaußen bereitet das Knie wieder Probleme. Deswegen wird bis auf weiteres Alexander Mix aus der Reserve zum Landesliga-Kader stoßen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
TV-Eklat um Tim Mälzer - Koch vergreift sich gegenüber Zuschauerin im Ton
TV-Eklat um Tim Mälzer - Koch vergreift sich gegenüber Zuschauerin im Ton
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 
Wulfen schlägt Hertener Löwen, Citybasket siegt weiter
Wulfen schlägt Hertener Löwen, Citybasket siegt weiter

Kommentare