Handball

SV Westerholt unterliegt beim Spitzenreiter mit 26:33

  • schließen

DORTMUND - Das war fast zu erwarten. Handball-Landesligist SV Westerholt musste dem Spitzenreiter ATV Dorstfeld gratulieren, zog sich aber beim 26:33 (9:16) achtbar aus der Affäre.

Wobei die Gäste Mitte der zweiten Halbzeit eine Hiobsbotschaft hinnehmen mussten. Rosen Kolev ging mit einer Wadenverletzung vom Feld. „Die Verletzung wirft einen Schatten über eine ordentliche Leistung“, meint Daniel Wolter, der den verhinderten Trainer Ralf Ani-schewski vertrat. „Und fügt hinzu: „Ich hoffe, dass er nicht allzu lange ausfällt.“

Die Westerholter kamen gut ins Spiel. Nach fünf Minuten markierte Rosen Kolev das 2:3, dann aber nahm das Unheil seinen Lauf. Die Dortmunder zogen bis zur zwölften Minute auf 8:2 davon, bis zur 18. Minute auf 12:4. „In dieser Phase hatten wir drei Pfostentreffer, scheiterten zudem zweimal am Torwart, der überragend hielt“, sagt Wolter. Bis zum Wechsel kamen die Westerholter leicht auf 9:16 heran.

Im zweiten Durchgang hielten die Dorstfelder ihren Vorsprung, Mit dem 27:17 durch Florian Edeling (50.) waren es zehn Tore Unterschied. In den letzten Minuten kamen die Gäste noch leicht heran. Zwei Sekunden vor dem Ende markierte Maurice Poursafar-Jahromi den 26:33-Endstand. „Den Ball hat Maurice in den Winkel geschreddert“, meint Wolter.

SV Westerholt:

Krix, D. Poursafar-Jahromi, Feldmann - Kliem 2, Schröder 4, Kolev 2, Stotten 3/2, Mühlnickel, A. Mix, Tekath 4, Boss 2, Bracklow 8, M. Poursafar-Jahromi 1

Ihm gefiel, dass seine Truppe im Kollektiv gut dagegen gehalten hat. Vor allem der Innenblock mit Yannick Kliem und Simon Bracklow hätte einen guten Job gemacht. Bracklow glänzte zudem im Rückraum, erzielte gleich acht Treffer. „Die Jungs haben nie aufgegeben. Von vornherein war klar, dass ATV individuell besser besetzt ist. Mit unserem Spiel ab der 18. Minute war ich aber absolut zufrieden“, sagt Wolter.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln

Kommentare