Handball

Westerholter Reserve holt 31:31-Remis gegen Westfalia Welper II

  • schließen

AM BAHNHOF - Unterm Strich war's ein Punkt: Die Kreisliga-Handballer des SV Westerholt II holten gegen die DJK Westfalia Welper ein 31:31 (14:20)-Unentschieden.

„Das war ein absolut unnötiges Remis“, ärgert sich Marcel Rübenstahl, Trainer der Landesliga-Reserve vom SV Westerholt, nach der biederen Vorstellung. „Letztlich bin ich froh, dass wir noch einen Punkt geholt haben. Vor dem Spiel habe ich aber einen klaren Sieg gefordert“, erzählt Rübenstahl. Danach sah es in der Anfangs-Viertelstunde auch aus.

Die Hausherren legten gut vor, hatten mit 10:9 die Nase vorn. „Es hat alles funktioniert. Offensiv wie defensiv war es richtig geiler Handball“, so Rübenstahl. „Plötzlich kam ein Bruch ins Spiel. Eine Erklärung habe ich dafür nicht“, sagt Rübenstahl. „In der Schlussphase haben wir mannschaftlich komplett versagt. Das war das Schlechteste, was ich als Trainer jemals gesehen habe“, wütete Rübenstahl – 14:20 zur Pause.

Nach dem Wechsel stellten die Hausherren Philipp Stommel in der Abwehr an der Mittellinie auf. „Um den Torwart zu binden, der einige Gegenstoßpässe abgefangen hatte“, erklärt Rübenstahl, dessen kreativer Ansatz aufging. Die Hausherren knabberten den Rückstand sukzessive ab und kamen durch Alexander Mix zum 23:23-Ausgleich (45.).

SV Westerholt II:

Weinert, Riemann - Triffo 2, Günther 2, Stommel 2, F. Stotten 5, Schürmann 10/4, F. Mix 8/2, Siegwart, Quante, A. Mix 2, G. Stotten

Es blieb es bis zur letzten Sekunde eng – und spannend. In der letzten Minute spielten die Hausherren mit dem siebten Feldspieler und opferten Torwart André Weinert. Als Fabian Mix sechs Sekunden vor dem Abpfiff das 31:31 erzielte, war die Freude groß. Umso größer, als Mathias Porbeck bei auslaufender Uhr von der Mittellinie das leere (!) Westerholter Tor verfehlte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Pferd bei Unfall getötet, schlimmer Verdacht gegen vier Männer, Weizsäcker-Sohn erstochen
Pferd bei Unfall getötet, schlimmer Verdacht gegen vier Männer, Weizsäcker-Sohn erstochen
Feldwege als Abkürzung: Rasende Autofahrer lassen Anwohner in Suderwich verärgert zurück
Feldwege als Abkürzung: Rasende Autofahrer lassen Anwohner in Suderwich verärgert zurück
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen

Kommentare