+
Der passt: Distelns Janik Bröcker (r.) erzielt hier das Tor zum 0:2.

Fußball

Bertlicher besiegen Auswärtsfluch - Vestia überrollt SG Suderwich

  • schließen

Na bitte, es geht doch: A-Ligist SuS Bertlich kann auch auwärtspunkten, sicherte sich in Meckinghoven in einer torreichen Partie alle drei Zähler. Diese holte auch Bezirksligist SV Vestia, der Gastgeber SG Suderwich förmlich überrollte.

Bezirksliga 9: SG Suderwich - SV Vestia Disteln 0:5 (0:2) Trotz der Personalnot gingen die Gäste ihre Aufgabe seriös an. Schon früh stellten die Hertener die Weichen auf Sieg. Melih Arik (4.) und Janik Bröcker (9.) kamen nach Eckbällen zu Kopfballtoren - 0:2.

Kurz nach dem Wechsel fiel das 0:3 durch Philipp Müller (48.) - die Vorentscheidung. Jan-Niklas Lobert (73.) und Kevin Kenzlers (80.) bauten den Vorsprung noch auf 5:0 aus.

Kreisliga A 2: DJK Spvgg. Herten - FC 96 Recklinghausen 0:2 (0:1) Das war so ein Spiel, bei dem für die Hertener einfach nichts lief. Es fehlte schlichtweg die Durchschlagskraft. "Wir hätten noch Stunden spielen können und hätten nicht getroffen", meint DJK-Trainer Sascha Vitolins. 

Die bissigeren Gäste gingen bereits nach 12 Minuten in Führung. Nach einem Eckball von Giuliano Panzica landete der Ball vor den Füßen von Marko Milovanovic, der das 0:1 markierte. Nach Pass des Ex-Herteners Juri Stolz zu Max Wilk fiel das 0:2 (59.).

SW Meckinghoven - SuS Bertlich 4:5 (2:1) Tag der offenen Tore in Datteln: Die Meckinghover legten durch Andre Klaus (24.) und Michail Tsiafakis (39.) mit 2:0 vorne, noch vor der Pause verkürzte Bertlichs Dominik Zollhofer auf 1:2 (43.).

Simon Triefenbach schaffte im zweiten Durchgang das 2:2 (53.), Sebastian Freudenreich  drehte mit dem 2:3 (66.) den Spieß um. Rafael Argiropoulos sorgte für das 4:2 (72.), praktisch im Gegenzug verkürzte Meckinghovens Michail Tsiafakis auf 3:4 (72.). Per Foulelfmeter stellte Freudenreich auf 3:5 (80.). Dann traf noch Meckinghovens Tom Judwerschat zum 4:5 (83.). Mehr passierte nicht.

SW Röllinghausen - SV Vestia II 1:3 (0:2) Mit dem Sieg haben die Distelner den Spitzenplatz in der Kreisliga A 2 übernommen. Den Grundstock zum Sieg legten die Hertener in der ersten Halbzeit. Justin Brough (23.) und  Marko Bosnjak (28.) brachten die Vestia-Reserve mit 2:0 in Führung.

Im zweiten Durchgang verkürzte Röllinghausens Luka Meyer schnell auf 1:2 (48.). Dann wurde der Schwarz-Weiße Niklas Aussem wegen Meckerns vorzeitig vom Platz gestellt (52.). In Überzahl gelang den Distelnern erst spät die Entscheidung. Tim Meier erzielte in der Nachspielzeit das 1:3 (90.+2). Zuvor hatte Albert Werner wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen (90.+1). 

Das könnte Sie auch interessieren: So haben die Hertener Mannschaften in der vergangenen Woche gespielt

Die Vorberichte zu den Spielen der Hertener Mannschaften

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Missbrauchs-Prozess gegen Mann aus Datteln: Urteil verzögert sich - aus diesem Grund
Missbrauchs-Prozess gegen Mann aus Datteln: Urteil verzögert sich - aus diesem Grund
„Das ist hoffnungslos“: Reporter-Legende missbilligt Wechsel von Nübel zum FC Bayern
„Das ist hoffnungslos“: Reporter-Legende missbilligt Wechsel von Nübel zum FC Bayern
Fußgänger bringen sich am Brandhaus in Gefahr - Wann kommt die Absperrung endlich weg?
Fußgänger bringen sich am Brandhaus in Gefahr - Wann kommt die Absperrung endlich weg?
Sancho vor BVB-Abgang? Spitzenteam soll Kontakt aufgenommen haben - astronomische Ablöse steht im Raum
Sancho vor BVB-Abgang? Spitzenteam soll Kontakt aufgenommen haben - astronomische Ablöse steht im Raum
2:2 im Kreisliga-Derby gegen FC/JS Hillerheide - FC Leusberg sendet Lebenszeichen
2:2 im Kreisliga-Derby gegen FC/JS Hillerheide - FC Leusberg sendet Lebenszeichen

Kommentare