+
Kollektiver Jubel beim TuS nach dem zweiten Sieg im zweiten Spiel.

Volleyball

Das zweite Spiel, das zweite 3:0 für den Regionalligisten TuS Herten

  • schließen

So kann es gerne weitergehen: Mit einem zweiten 3:0-Sieg sind die Regionalliga-Volleyballerinnen des TuS Herten in die Saison gestartet. Die Mannschaft von Trainer Marvin Hansmann ist nun Spitzenreiter. 

Erneut hatte der Trainer wenig Grund zu Kritik, auch das Spiel gegen dieSG SV Werth/TuB Bocholt war eine klare Angelegenheit. Nach noch nicht einmal 90 Minuten stand ein 3:0 (25:18, 26:24, 25:19) fest. Als Spielerin des Spiels wurde Außenangreiferin Joelle Pospiech ausgezeichnet.

Der TuS Herten machte damit beste Werbung für das kommende Heimspiel am Donnerstag, 3. Oktober: Ab 18 Uhr stehen sich in der Knappenhalle der TuS und VoR Paderborn gegenüber. 

Auch der Aufsteiger ist mit zwei Siegen hervorragend in die Saison gestartet, sodass es am Einheitsfeiertag zum Spitzenspiel zwischen dem Tabellenersten aus Herten und dem Vierten aus dem Ostwestfälischen kommt.   

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen

Kommentare