+
Ging diesmal leer aus: Vestia-Stürmer Philipp Müller (M.).

Fußball

Am elften Spieltag erwischt es Bezirksligist SV Vestia Disteln

  • schließen

Jetzt hat es Bezirksligist SV Vestia Disteln erwischt. Am elften Spieltag quittierten die Schützlinge von Roman Stöckl im Gastspiel beim SC Hassel die erste Saisonniederlage.

Diese fiel am Ende mit 0:3 (0:1) deutlich aus. Doch so deutlich, wie es das Ergebnis aussagt, war's nicht. Denn eine Stunde lang waren die Gäste die dominierende Mannschaft. Da aber Louis Sliwa am eigenen Strafraum einen gravierenden Fehler machte, erzielte Seldin Malkoc früh das 1:0 (15.).

Philipp Müller (20.) und Phil Janicki (25.) vergaben Groß-Chancen zum möglichen Ausgleich. 1:0 für den SC Hassel war auch der Pausenstand. Ab der 60. Minute war der Naturrasenplatz so aufgeweicht, dass es eher einem Roulette glich.

Malkoc erhöht auf 2:0

Und die Hasseler setzten ihre Jetons auf die richtige Farbe. Per Konter baute Seldin Malkoc den Vorsprung auf 2:0 aus (70.). Und in der Nachspielzeit traf noch Nils Thomczik zum 3:0 (90.+1). Das  war dann auch der Endstand. 

Das könnte Sie auch interessieren: Vorberichte zu den Spielen der Hertener Mannschaften

Bezirksligist SV Vestia ist auf Trainersuche

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Explosions-Tragödie im Sauerland: Zwei 19-Jährige lebensgefährlich verletzt
Explosions-Tragödie im Sauerland: Zwei 19-Jährige lebensgefährlich verletzt
Reproduktionszahl R steigt wieder - Ärger um Rave in Berlin
Reproduktionszahl R steigt wieder - Ärger um Rave in Berlin
„Punk, ohne Punkmusik“
„Punk, ohne Punkmusik“
Verkehrsunfall bei Lüdinghausen - Autofahrer stirbt noch an der Unfallstelle
Verkehrsunfall bei Lüdinghausen - Autofahrer stirbt noch an der Unfallstelle
Exhibitionist entblößt sich - so reagiert 31-jährige Gelsenkirchenerin
Exhibitionist entblößt sich - so reagiert 31-jährige Gelsenkirchenerin

Kommentare