+
Sieger beim 34. Euro-Cup von BWW Langenbochum wurde die U-11-Auswahl des FC Utrecht - hier mit BWWL-Jugendleiter Dirk Kruppa (hinten rechts).

Jugendfußball

Niederländer machen das Rennen beim 34. Euro-Cup

  • schließen

In der Endrunde beim 34. Euro-Cup - ausgerichtet von BWW Langenbochum - hielt einzig der 1. FC Nürnberg die deutschen Fahnen hoch. Am Ende mussten sich die Franken in der Sporthalle der Rosa-Parks-Schule der geballten niederländischen Power beugen.

  • FC Utrecht gewinnt das Hallenturnier für U-11-Mannschaften.
  • 1. FC Nürnberg wird Zweiter.
  • Titelverteidiger Feyenoord Rotterdam landet auf Rang drei.

20 Mannschaften aus sieben Nationen zeigten drei Tage lang E-Jugendfußball auf höchstem Niveau. Klar war, dass die Auswahl des Gastgebers nicht mithalten würde. Zumal die Langenbochumer komplett mit einer U 10 angetreten waren. 

Aber immerhin langte es für zwei Erfolge. In der Gruppenphase schlugen die Blau-Weißen den FC Obolon Kiew (Ukraine) mit 2:0, später in der Platzierungsrunde die Kiewer mit 1:0. Gut geschlagen hat sich die Kreisauswahl Recklinghausen. Zwar langte es nicht für eine vordere Platzierung, dennoch schlugen sich die Jungs aus dem Kreis mit einer Mittelfeldplatzierung mehr als ordentlich.

Der FC Utrecht gewinnt Internationalen EuroCup in Herten | cityInfo.TV

Der FC Utrecht gewinnt Internationalen EuroCup in Herten | cityInfo.TV

Nürnberger holen ein 1:1 gegen FC Utrecht

Der neue Endrunden-Mosdus sorgte dafür, dass vor dem letzten Spiel bereits die Spannung heraus war. Gespielt wurde in zwei Zehnergruppen. Die ersten Zwei jeder Gruppe machten im Duelle "Jeder gegen jeden" den Gesamtsieger aus. Und da war der FC Utrecht vor dem abschließenden Duell gegen den 1. FC Nürnberg mit zwei Siegen bereits durch. Doch auch die Franken konnten den Turniersieger nicht schlagen, holten aber ein 1:1. Rang drei ging an Feyenoord Rotterdam, Platz vier an AZ Alkmaar.

Bei der Siegerehrung wurden nicht nur Mannschaften geehrt. Die Torjäger-Kanone ging mit satten 18 Treffern an Simone Cannizano von der 1. Jugendfußballschule Köln. Die Trophäe für den besten Torwart sicherte sich Denis Stoliarenko von Legia Warschau (Polen). Zum besten Turnierspieler kürten die Trainer aller Mannschaften Cas Jongeleelen von AZ Alkmaar (Niederlande).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Reifen platzt auf Autobahn: Drei Schwerverletzte – darunter ein Kind
Reifen platzt auf Autobahn: Drei Schwerverletzte – darunter ein Kind
Baugrundstück ist wieder zugewachsen - das passiert jetzt an der Ewaldstraße 
Baugrundstück ist wieder zugewachsen - das passiert jetzt an der Ewaldstraße 
In Waltrop gibt's jetzt einen Mietspiegel: Ein Fachmann erklärt, warum das sinnvoll ist 
In Waltrop gibt's jetzt einen Mietspiegel: Ein Fachmann erklärt, warum das sinnvoll ist 
Zechengelände wieder im Fokus: Illegale Rennen, nächtliche Gelage, viele Verstöße 
Zechengelände wieder im Fokus: Illegale Rennen, nächtliche Gelage, viele Verstöße 
"Wir planen zweigleisig" - Zieht sich der TuS Haltern aus der Regionalliga zurück?
"Wir planen zweigleisig" - Zieht sich der TuS Haltern aus der Regionalliga zurück?

Kommentare