Wird wahrscheinlich ausfallen: Tobias Portmann (l.) vom Landesligisten BWW Langenbochum.
+
Wird wahrscheinlich ausfallen: Tobias Portmann (l.) vom Landesligisten BWW Langenbochum.

Fußball

So sieht's bei den Hertener Fußballern vor dem 16. Spieltag aus

  • Michael Steyski
    vonMichael Steyski
    schließen

Auf geht's zum Endspurt: Noch zwei Spieltage stehen für die Hertener Senioren-Fußballer in diesem Jahr noch an. Da sollte das Ziel sein, mit Erfolgserlebnissen in die Winterpause zu gehen.

  •  Landesliga-Schlusslicht BWW Langenbochum muss in Dortmund punkten.
  • Bezirksligist SV Vestia geht als Favorit ins Auswärtsspiel bei der SG Castrop-Rauxel.
  • A-Ligist DJK Spvgg. steht gegen Genclikspor vor einer hohen Hürde.

Landesliga 3: Hombrucher SV - BWW Langenbochum (Sonntag, 15.15 Uhr)

Zuletzt unterlagen die Blau-Weißen der SSV Buer daheim mit 0:1. Bereits 13 Zähler beträgt der Abstand zum rettenden Ufer. Sollten die Blau-Weißen in diesem Jahr keine Punkte mehr holen, der Abstieg wäre so gut wie besiegelt.

Den bislang einzigen Sieg holte der Aufsteiger in der Fremde. Deswegen hofft BWWL-Spielertrainer Pascal Kötzsch auch auf einen Sieg in Hombruch. Allerdings wird wohl Tobias Portmann (privat verhindert) fehlen, eventuell auch der angeschlagene Spielführer Leroy Stemmer.

Bezirksliga 9: SG Castrop-Rauxel - SV Vestia Disteln (Sonntag, 14.30 Uhr)

Die Distelner sind nach dem 3:1 beim VfB Hüls wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt, haben den Negativlauf beendet. Beim Drittletzten in Castrop wollen die Schützlinge von Roman Stöckl nachlegen. Allerdings sieht's personell weiterhin nicht allzu rosig aus.

 Die Castroper haben aber ähnliche Probleme. Spielertrainer Tino Westphal plagt eine Oberschenkzel-Zerrung, auch der spielende Co-Trainer Dennis dannemann fällt verletzt aus. Routinier Ingmar Holtkamp kuriert seine Schambein-Entzüdung in Florida aus.

Kreisliga A 2: DJK Spvgg. Herten - Genclikspor Recklinghausen (Sonntag, 14.30 Uhr)

Auch wenn die Hertener ein Heimspiel haben, so gehen die Schützlinge von Sascha Vitolins gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter nur als Außenseiter in die Partie. "Eine Chance hat man immer", sagt Vitolins. Wichtig wird sein, dass die Hausherren ihre Abwehr dicht bekommen. Immerhin reist der Primus mit der Empfehlung von 54 geschossenen Toren an. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Kommunalwahl in Waltrop: Das sind die Bewerber/innen für das Bürgermeisteramt
Kommunalwahl in Waltrop: Das sind die Bewerber/innen für das Bürgermeisteramt
Antrag auf Bürgschaft von Schalke 04 stößt auf heftige Kritik von Ex-Innenminister: „Die Steuerzahler sollten auf keinen Fall...“
Antrag auf Bürgschaft von Schalke 04 stößt auf heftige Kritik von Ex-Innenminister: „Die Steuerzahler sollten auf keinen Fall ...“
Aus heiterem Himmel: Mann tritt Bekannten und fährt wieder davon
Aus heiterem Himmel: Mann tritt Bekannten und fährt wieder davon
"Tammy" - Ein Tagebuch zur Selbstfindung
"Tammy" - Ein Tagebuch zur Selbstfindung
Falschparker verwarnt: Dann rast der Transporter auf die Ordnungskräfte zu
Falschparker verwarnt: Dann rast der Transporter auf die Ordnungskräfte zu

Kommentare