Jugendfußball: Bezirksliga-Kellerduell

BWWL-A-Junioren setzen sich beim Schlusslicht mit 5:1 durch

  • schließen

GELSENKIRCHEN - Einen Auswärts-Erfolg durften die A-Junioren von BWW Langenbochum im Kellerduell der Bezirksliga feiern. Der Vorletzte setzte sich beim Schlusslicht Westfalia Gelsenkirchen mit 5:1 (0:0) durch.

Dennoch hat BWWL-Trainer Kevin Korinth keinerlei Hoffnung auf den Klassenerhalt. „Wir haben zwei Punkte Rückstand und nur noch ein Spiel auszutragen. Die Wattenscheider treten dagegen noch zweimal an“, sagt Korinth. In Abschnitt eins waren die Blau-Weißen zwar spielbestimmend, „haben aber nicht zugelassen, aber auch nichts kreiert“, sagt Korinth. Bis auf zwei Halb-Chancen sprang nichts heraus. Demnach war das 0:0 zur Pause schon in Ordnung.

Nach dem Wechsel lief’s bei den Langenbochumern dagegen wie aus einem Guss. Mit einem Distanzschuss brachte Dario Hoppe die Gäste mit 1:0 in Führung (56.). Kurz danach war der Kleinste dr Größte, als Onur Sönmez per Kopf auf 2:0 stellte (60.). Als Melih Tekin allein aufs Westfalia-Tor zulief, Torsteher Petrit Haziri verlud und locker den Ball zum 3:0 über die Linie schob (65.), war die Partie praktisch entschieden.

BWWL-A-Jugend:

Gottschlich - Schlüter (31. Hoppe), Adelt, Bayrakci, Kalkan, Sönmez (63. Tekin), Tanrikulu, Nachtigal, Antoniadis, Abdel-Nabi, Panzica (67. Göcer)

Einziger Schönheits-Fleck: Das Gelsenkirchener 1:3, das Darijo Petrovic erzielte (76.). „Die Gelsenkirchener haben praktisch einmal aufs Tor geschossen, und der war drin. Ich hätte gerne zu Null gespielt“, sagt Korinth. Immerhin sah er noch zwei Hertener Treffer. Erst schnürte Tekin einen Doppelpack, als er erneut Keeper Haziri umkurvte (79.). Den Schlusspunkt setzte Murat Tanrikulu, der sehenswert von dr Strafraumkante zum 5:1 abschloss (89.). „Am Ende hat sich der Gegner aufgegeben“, sagt Korinth.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug

Kommentare