+
Glücklos: Der Schuss des Langenbochumer A-Juniors Julian Berse (M.) landet nur am Pfosten. Foto: Klingsieck

Jugendfußball

BWWL-A-Junioren unterliegen mit 0:4

SPORTANLAGE NORD - Da wartet noch viel Arbeit auf die A-Jugendlichen von BWW Langenbochum. Der Bezirksligist unterlag in einem Test dem Kirchhörder SC mit 0:4 (0:1).

Die Dortmunder, die in der nächsten Saison ebenfalls in der Bezirksliga spielen, allerdings in einer anderen Staffel, kontrollierten das Spiel und ließen kaum Langenbochumer Chancen zu. Tatsächlich kam BWWL abgesehen von Freistößen und Ecken zweimal mit Ball in den gegnerischen Strafraum. Auf der Gegenseite konnte sich die BWWL-Abwehr bei Keeper Malte Gottschlich bedanken, als er einen Schuss von Rafael Luque Marrano noch um den Pfosten lenkte (2.).

Generell hätten die Gäste ob ihrer Chancen einen höheren Sieg verdient gehabt, doch zumeist stand Gottschlich richtig. So etwa als Maximilian Gertig aus 16 Metern mit freier Schussbahn genau auf den Torwart zielte (20.). Kurz vor der Pause gingen die Gäste doch noch in Führung: Eine Flanke verarbeitete Luque Marrano exzellent, drehte sich um seinen Gegenspieler und schob zum 0:1 ein (38.). Beinahe wären die Mannschaften sogar mit einem Remis in die Pause gegangen, doch ein abgefälschter Schuss von Julian Berse landete am Pfosten (45.+1).

Nach der Pause spielte BWWL für fünf Minuten mit und kam auch zu einer zweiten und letzten guten Chance: Einen Schuss aus der Drehung von Nicolas Bukowski parierte Kirchhördes Torwart Lukas Leuchtmann (51.). Im Anschluss setzten die Gäste zum Konter an, aus dem das 0:2 durch Andrei Mura entsprang (52.). Dafür konnte sich der Torwart in einer Szene auszeichnen, als er bei einer Dreifachchance zweimal mit guten Reflexen klärte, einmal rettete ein Verteidiger (67.).

A-Jugend BWWL:

Gottschlich – Türk, Priester, Heinz, Adelt, Nachtigal, Tekin, Hoppe, Hermann, Bukowski, Berse (Polster, Schmitt, Wolf)

Es dauerte bis zur 84. Minute, ehe die Dortmunder das Ergebnis in die Höhe schrauben konnten. Nach Vorarbeit über links musste Marlon Tetzner in der Mitte nur noch seinen Fuß für das 0:3 hinhalten. Den Schlusspunkt setzte Selim Mechken, als er einen Tetzner-Querpass eindrückte (87.). Beim 0:4 blieb's bis zum Abpfiff.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Heftiger Wetterumschwung zieht heran: Sturm, Schnee und spiegelglatte Straßen? DWD warnt bereits
Heftiger Wetterumschwung zieht heran: Sturm, Schnee und spiegelglatte Straßen? DWD warnt bereits
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar "Netto" überfallen - doch es gab ein Hindernis
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar "Netto" überfallen - doch es gab ein Hindernis
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit

Kommentare